Ernährung der Königinnen bei Ameisen

Wissensbeiträge

Ernährung der Königinnen bei Ameisen

Beitragvon Merkur » Montag 16. Februar 2015, 20:15

http://www.amazon.de/Nahrungshaushalt-P ... 3531023063
Wieder einmal läuft es so: Eine kleine Publikation erscheint ohne Wissen der Autoren als „Buch“, und das zu dem sehr stolzen
Preis von € 49,99 für ganze 34 Seiten! Aber so etwas ist man inzwischen ja gewohnt…..
So sieht das Original aus:
Nahrungshaushalt-Titelsete.jpg
Buschinger & Kloft 1973
Nur der Verlag wurde verändert bei dem oben verlinkten Angebot.

Aber interessant für die Myrmekologie ist der Inhalt, wobei das Inhaltsverzeichnis und vor allem die Zusammenfassung eigentlich das Wesentliche wiedergeben.
Nahrungshaushalt-Inhalt.jpg
Das Inhaltsverzeichnis
Nahrungshaushalt-Zusfass.jpg
Die Zusammenfassung

Entscheidend ist, dass die Königinnen gerade in den Zeiten höchster Eiablage keine Proteinnahrung bekommen, jedenfalls nicht das Futter, das man den Ameisen vorgelegt hat („Rohfutter“). Die Proteine durchlaufen den Verdauungstrakt der Arbeiterinnen und werden in hochwertige Drüsensekrete verwandelt, die schließlich an die Königinnen verfüttert werden! Bei manchen (vielen?) Ameisenarten sind auch die Larven in diesen "Futterveredelungs-Prozess" eingeschaltet. (s. a. viewtopic.php?f=11&t=846 und dortige Links).
Schon in dieser Arbeit haben wir geklärt, weshalb üblicherweise bei Einsatz von Giftködern diese eben nicht bis zur Königin gebracht werden, wie es bis heute auf den Verpackungen für Ameisenköder versprochen wird: Vergiftetet Arbeiterinnen sterben, bevor sie das Gift via Verdauungstrakt und Futtersekret-Synthese an die Königinnen weitergeben können! – Ich habe es viele Male in Foren erwähnt, aber es wird immer wieder vergessen.

Wir haben das noch mit ein paar einheimischen Arten aufgezeigt, aber die stets gleichartigen Ergebnisse wurden mir dann langweilig. Zudem kam meine Berufung nach Darmstadt, wo ich für mich selbst spannendere Themen aufgreifen konnte.

Man darf das Ganze auch im Zusammenhang mit allen Diäten und Jellys und sonstigen Komplett-Nahrungen für Ameisen sehen: Proteine und Kohlenhydrate sollten getrennt angeboten werden!

PS 17. Feb.: Was die Ameisen bei der Fütterung einer Königin aus dem Kropf abgeben, lässt sich von außen nicht beurteilen! Man hat bei Waldameisen nachgewiesen, dass Sekrete von Kopfdrüsen und von Speicheldrüsen auch von der Arbeiterin zuerst verschluckt und dann, rein oder z. B. mit zuvor aufgenommenem Zuckerwasser vermischt, an andere Arbeiterinnen oder auch an die Königin abgegeben werden können.

MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2330
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6685

Zurück zu Wissensforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'