Sammel-Haltungsbericht meiner Ameisen - trailandstreet

Hier können allgemeine Fragen zum Thema Ameisen, sowie zu europäischen Ameisenarten gestellt werden.

Re: Sammel-Haltungsbericht meiner Ameisen - trailandstreet

Beitragvon Trailandstreet » Montag 24. Juni 2019, 12:01

Es ist nun schon eine ziemliche Zeit her, dass ich hier etwas gepostet habe, ich muss allerdings zugeben, es war nicht wirklich etwas los, über das man hätte berichten müssen.

Mittlerweile ist die kleine Lasius cf flavus Kolonie etwas angewachsen und sie sind inzwischen sogar richtig hungrig nach Proteinen geworden, so dass ich ihnen eine etwas größere Behausung gegönnt habe.

Getreu dem Motto "Ameisenhaltung muss nicht teuer sein", ;) habe ich diese Anlage aus eine großen Rocherbox und einer kleineren Ferrero-Box zusammengezimmert. Die Teile wurden dann einfach auf eine Holzplatte geklebt um sie zu fixieren.
Beim Bohren sollte man aber sehr gefühlvoll mit dem Material umgehen was aber ab einer gewissen Größe dann fast unmöglich wird. Gut, wenn man die Metallgaze nicht schon vorher zurechtgeschnitten hat.

Der Boden besteht hier einfach aus Gips, wobei ich mehr oder weniger Tongranulat begefügt habe, um die Aufnahmekapazität an Wasser zu erhöhen. Im Nestbereich selbst befinden sich einfach nur noch zwei Reagenzgläser hineingelegt. Das eine, fast leere war das "alte Nest" und das neue ist einfach noch als zusätzliches Nest vorgesehen, natürlich mit voellem Tank.
Etwas Sand haben sie noch bekommen, um sich einfach selbst noch einwenig einrichten zu können, was sie dann auch gleich getan haben und den Eingang zum RG zugebaut haben.
20190623_145854810_iOS.jpg
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1127
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1607

Re: Sammel-Haltungsbericht meiner Ameisen - trailandstreet

Beitragvon Trailandstreet » Sonntag 5. April 2020, 19:59

Die ersten warmen Tage kommen nun auch schon und mit ihnen auch die Fliegen.
Gerade die "kleinen" freut's, denn die Temnothorax stehen wohl gerade im Vergleich zu den anderen Arten, die auch mal Fleisch annehmen, mehr auf das Fluggetier.

Die F cunicularia machen sich nun auf einem kleinen "Futterbaum" breit, auf dem sie dann Kohlehydrate, Insekten und andere Proteinquellen angeboten bekommen. Der Clou an der Sache ist, dass man nicht immer im Becken selbst herumhantieren muss, wenn man sie füttern will und klettern ist sowieso eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.
comp_DSCF1155.jpg
  • 3

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1127
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1607

Vorherige

Zurück zu Allgemeines und europäische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

Reputation System ©'