Die Händler werden immer schneller: "Dinomyrmex ashokai"

Hier ist Platz für Fragen über außereuropäische Ameisenarten.

Die Händler werden immer schneller: "Dinomyrmex ashokai"

Beitragvon Merkur » Samstag 20. Juli 2019, 09:02

Da bietet “BestAnts” eine Art an, unter dem Namen “Dinomyrmex ashokai”.

Beschrieben wurde diese Art aus Indien als Camponotus (Dinomyrmex) ashokai erst in 2006, und nach nur zwei Arbeiterinnen. Gyne und Männchen sind bisher unbekannt.
Beschreibung auf S. 42 hier: http://www.antwiki.org/wiki/images/1/1c ... n_2006.pdf
Über die Biologie ist nichts bekannt. S. a. http://www.antwiki.org/wiki/Camponotus_ashokai
Jetzt kann man eine Gyne mit Brut kaufen, für € 599,99

Da könnte ein Myrmekologe, der die Zahl seiner Veröffentlichungen steigern möchte, sich so eine Gyne kommen lassen, sie wissenschaftlich beschreiben, als “Allotypus Königin” in einem Museum deponieren und die Beschreibung in einer Fachzeitschrift veröffentlichen.
Natürlich müsste man vorher noch Arbeiterinnen aufziehen und diese mit dem Holotyp, einer Arbeiterin aus Indien, vergleichen, um sicher zu gehen, dass die BestAnt-Königin und die unter dem Namen beschriebene Arbeiterin wirklich zu derselben Art gehören. :roll: - Wer wagt es?

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2728
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7705

Re: Die Händler werden immer schneller: "Dinomyrmex ashokai"

Beitragvon Phil » Sonntag 21. Juli 2019, 20:47

Hey,

offiziell ist diese Art eine Camponotus (z.B. laut antcat). Es gab früher mehrere Camponotus Arten in der Untergattung Dinomyrmex, aber tatsächlich auf Gattungsniveau erhoben wurde nur eine Art, Dinomyrmex gigas. Die ganzen anderen Camponotus der ehemaligen Untergattung Dinomyrmex sind immer noch Camponotus - ich weiß allerdings nicht warum, vermutl. wurden sie fälschlicherweise Dinomyrmex zugeordnet (?), gehörten aber eigentlich wo anders hin. Man muss dabei bemerken, dass die Taxonomie von Camponotus eine große Unordnung ist, und selbst die Klassifizierung der Untergattungen von Camponotus ist noch ziemlich artifiziell und noch nicht gut mit empirischen Daten untermauert.
Dinomyrmex unterscheidet sich von Camponotus dadurch, dass sie eine Metapleuraldrüse besitzen - man könnte das leicht an Camponotus ashokai nachprüfen.

Die Artbeschreibung von Camponotus ashokai ist leider etwas dürftig, und es gibt auch keine Bilder. Seit der Beschreibung in 2006 hat sie anscheinend auch keiner gesammelt (zumindest nicht publiziert). Dass die Königinnenkaste noch unbeschrieben ist, ist (leider) nicht ungewöhnlich für Camponotus...

Grüße, Phil
  • 2

Phil
Mitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 18. April 2014, 13:15
Bewertung: 155


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Reputation System ©'