Polyrhachis lamellidens - „Spurensuche“

Hier ist Platz für Fragen über außereuropäische Ameisenarten.

Polyrhachis lamellidens - „Spurensuche“

Beitragvon Merkur » Dienstag 12. November 2019, 19:55

Die ostasiatische Polyrhachis lamellidens soll ihre Kolonien sozialparasitisch bei ein paar Camponotus-Arten gründen.
Hat jemand unter den Usern bzw. Lesern noch Kontakt zu dem früheren User „Chreisben“ = Chr. Ludwig, seinerzeit im AF? Meine Internet-Suche nach einem Kontakt verlief ergebnislos,
die ehemalige E-Mail-Adresse funktioniert nicht mehr, und auch die URL von antbreeding.de führt ins Leere.
Im AF findet sich ein ausführlicher Bericht (aus 2005), leider fehlen, wie so oft, die Bilder.
Eine Abbildung hatte ich gespeichert:

Polyrhachis lamellidens2 C.Ludwig mail web.de.jpg
Bild von "Chreisben" bzw. Taku Shimata (?)
Die Beschreibung zum Bild findet sich in dem AF-Thread. Die „ Quellenanagabe: Taku Shimada, Japan“ bringt mich auch nicht weiter.

Mein Interesse an dieser Art rührt daher, dass im AntWiki zwar die Art als Sozialparasit geführt wird, als einzige Quelle dazu jedoch nur ein wenig überzeugender Bericht von Khoriba 1963 (engl. Text am Ende!) zitiert wird.
Die von „Chreisben“ geschilderte (aufregende!) Koloniegründung scheint bisher in der wissenschaftlichen Myrmekologie noch nicht angekommen zu sein, obwohl die Art im AntWiki als „die vielleicht bestbekannte und am meisten untersuchte Art aller Angehörigen der Untergattung“ (Polyrhachis s. str.) bezeichnet wird.

Ich würde gerne im AntWiki auf die von Chreisben bzw. evtl. von Taku Shimada gemachten Beobachtungen hinweisen, möglichst mit Genehmigung des Bildautors (wer?), damit sich evtl. jemand stimuliert fühlt, das genauer zu erforschen und ggf. wissenschaftlich zu publizieren.

Vom Antstore wurden einst P. lamellidens angeboten. Sie wird dort als „Sozialparasit“ bezeichnet, mit Beschreibung, die der von Chreisben entspricht.

Für evtl. Hinweise wäre ich jedenfalls sehr dankbar! Edit: Ist erledigt! Danke an Hinweisgeber!

Im formiculture Forum steht ein ähnlicher Bericht aus Korea, mit C. atrox als „Wirtsart“. Leider endet er unvermittelt. Hier haben wir auch darüber diskutiert.

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2725
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7699

Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Reputation System ©'