Mithilfe bei d. Bestimmung! [Formica sp.,Lasius fuliginosus]

Bestimmungsanfragen

Mithilfe bei d. Bestimmung! [Formica sp.,Lasius fuliginosus]

Beitragvon A_E_I_O_U » Dienstag 22. April 2014, 20:17

Einen schönen Abend,

bei einem Rundgang um unser Haus ist mir heute rege Bauaktivität dieser Ameisen (siehe Anhang) aufgefallen.

Auch voriges Jahr konnte ich das Nest schon beobachten, aber da war der Eingang nur ein kleines Loch und es zeigte sich wenig Aktivität.
Aber dieses Jahr startet das Nest voll durch und ich befürchte, dass es eine hügelbauende Waldameise ist?!
Die Ameisen fangen jetzt an, das Nest in die Höhe zu bauen.
Das Nest ist gleich an der südlichen Hauswand und müsste dann umgesiedelt werden :(

Mfg A_E_I_O_U
  • 0

Dateianhänge
025.JPG
023.JPG
021.JPG
016.JPG
Benutzeravatar
A_E_I_O_U
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:34
Wohnort: Bischofstetten,Niederösterreich
Bewertung: 75

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon kaputtinhollywood » Mittwoch 23. April 2014, 06:37

Die Fotos sind für eine eindeutige Bestimmung leider ungeeignet.
Zudem hast du nichts über die Umgebung geschrieben. Man weiß ja nicht wo dein Haus steht.
Auf den ersten Blick würde ich aber eher Serviformica sp. vermuten. Siehe Formica rufibarbis, Formica clara, ...
  • 1

Benutzeravatar
kaputtinhollywood
Mitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:55
Bewertung: 231

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon Boro » Mittwoch 23. April 2014, 07:30

Ja, sicher ist jedenfalls Formica sp. Richtig, Angaben zu Größe, Standort d. Hauses, viell. ein paar Angaben zum Verhalten etc. könnten wichtig sein. Am ehesten kommt Formica (Serviformica) rufibarbis in Frage; kurz hab ich auch über Raptiformica sanguinea spekuliert. Es sieht jedenfalls nicht nach Formica s. str., also den "eigentlichen" Waldameisen aus. Bei beiden genannten Arten handelt es sich jedenfalls nicht um Hausameisen, ich würde das Nest dort lassen, wo es ist. Viele user wären froh, wenn sie auf diese Weise eine ständige Möglichkeit zur "Haltung im Freien" hätten.
Wenn du Makroaufnahmen (Kopf) schicken könntest, wäre alles klar......
L.G.Boro
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1496
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2915

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon A_E_I_O_U » Mittwoch 23. April 2014, 08:18

Danke erstmal!!!

Werd die Tiere heute anfüttern und nochmal versuchen bessere Fotos zu machen.
Standort:Bischofstetten, Niederösterreich ca. 300m Seehöhe, offenes Gelände.
Das Haus steht direkt an einem Bach der nächste Wald ist ca. einen Kilometer entfernt, das Nest ist direkt am Haus in der Wiese (Südseite) und liegt ungeschützt in der Sonne.
Die Ameisen sind 7-8mm groß.
Sie bewegen sich sehr schnell und bringen sehr viel Material an die Oberfläche.
Falls es sich nicht um Waldameisen handelt bleibt das Nest natürlich wo es ist.

Mfg A_e_i_o_u
  • 0

Benutzeravatar
A_E_I_O_U
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:34
Wohnort: Bischofstetten,Niederösterreich
Bewertung: 75

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon Boro » Mittwoch 23. April 2014, 14:49

Wenn die Größenangabe stimmt, dann bleiben wir vorerst bei Formica (Serviformica) rufibarbis. Das ist eine schöne Art, die sich viele wünschen, schnell in den Bewegungen und aggressiv.
Hier ein Bild:
  • 0

Dateianhänge
IMG_4645.JPG
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1496
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2915

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon Merkur » Mittwoch 23. April 2014, 15:19

Trotz aller Farb- und Größenvariabilität bei diversen Formica-Arten, die eine Bestimmung nur danach stets unsicher machen, gebe ich Boro Recht!
Was mir besonders auffällt ist das Fehlen einer Dunkelfärbung auf dem Pronotum. Bei Formica sensu stricto ist diese (fast) immer vorhanden, wenn auch unterschiedlich ausgedehnt.

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2715
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7675

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon A_E_I_O_U » Mittwoch 23. April 2014, 18:43

Danke euch,
dass freut mich zu hören.
Die Ameisen sehen denen auf deinem Bild sehr ähnlich.
Hätte auch nicht gewusst, wie ich die Ameisen umsiedeln hätte sollen :?:

Hier sind noch Fotos vom Kopf - ich habe eine Ameise mittlerer Größe genommen.

032.JPG


033.JPG


037.JPG


038.JPG


Mfg A_E_I_O_U
  • 0

Benutzeravatar
A_E_I_O_U
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:34
Wohnort: Bischofstetten,Niederösterreich
Bewertung: 75

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon A_E_I_O_U » Mittwoch 23. April 2014, 20:58

Bestimmungshilfe Teil 2!!!

Gestern habe ich beim Spazieren am Waldrand ein riesiges Nest dieser Ameisen entdeckt!!
Fundort: Bischofstetten,Niederösterreich ca. 300m Seehöhe Waldrand, lichter Buchen bzw. Eichenwald, Südwestlage, Nest in einem Eichenbaum, Das war mit 20 Bäumen!!!!! (gezählt) über Ameisenstraßen verbunden,
Besonderheit: Anscheinend hat ein Specht versucht einen Teil des Nest zu plündern, die Ameisen dürften kurz vor dem Schwarmflug sein!!!

Die Ameisen sind glänzend schwarz,und sehr aggressiv - ich wurde ziemlich oft gebissen und ich glaube, sie setzen auch Ameisensäure ein. Es riecht zumindest sehr stark danach!!

Mfg A_E_I_O_U
  • 0

Dateianhänge
041.JPG
019.JPG
053.JPG
054.JPG
015.JPG
018.JPG
048.JPG
056.JPG
Benutzeravatar
A_E_I_O_U
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:34
Wohnort: Bischofstetten,Niederösterreich
Bewertung: 75

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon Streaker87 » Mittwoch 23. April 2014, 21:05

@Teil 2:

Es handelt sich um die Glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus).

  • 0

Benutzeravatar
Streaker87
Mitglied
 
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 5. April 2014, 22:09
Bewertung: 100

Re: Mithilfe bei der Bestimmung!

Beitragvon A_E_I_O_U » Mittwoch 23. April 2014, 21:10

Also doch,
ich hab mir gedacht die Ameisen sind zu groß für Lasius fuliginosus.
Danke mfg!!!
  • 0

Benutzeravatar
A_E_I_O_U
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:34
Wohnort: Bischofstetten,Niederösterreich
Bewertung: 75

Re: Mithilfe bei d. Bestimmung! [Formica sp.,Lasius fuligino

Beitragvon Boro » Donnerstag 24. April 2014, 17:09

Nur die vorhandenen Geschlechtstiere passen nicht zur Jahreszeit, das wäre ein extrem früher Schwärmzeitpunkt. SEIFERT (S. 293) schreibt "Flugzeit der Alaten im Mittel 4. Juli +/- 31 d(23. Mai, 15. September)". Ein mir bekannter user hat Ende März im AF berichtet, dass in NÖ das erste Schwärmen v. Messor structor beobachtet wurde (die noch dazu nach Experten-Meinung gar nicht v. Nest abfliegen sollen!).
Viell. ticken die Uhren in Niederösterreich anders.....
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1496
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2915

Re: Mithilfe bei d. Bestimmung! [Formica sp.,Lasius fuligino

Beitragvon A_E_I_O_U » Freitag 25. April 2014, 07:53

Vielleicht war es doch noch keine Vorbereitung für den Schwarmflug.
Es sind noch keine Königinnen abgeflogen, und ich gehe jetzt seit drei Tagen zu diesem Nest es ist immer das selbe Bild.
Die meisten Königinnen sitzen rund um das Spechtloch.

Kann es auch sein das die Geschlechtstiere durch den Angriff des Spechts (siehe Bild 7) herausgetrieben worden sind?
Für mich sieht es jetzt auch eher nach einen Nestumzug aus als nach einem "Schwarmflug " aus, die Ameisen sind sehr hektisch, Brut wird transportiert und es sind unzählige Ameisen unterwegs.
Riesige schwarze Straßen von mehreren 10000 Tieren!!!

Mfg
  • 0

Benutzeravatar
A_E_I_O_U
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:34
Wohnort: Bischofstetten,Niederösterreich
Bewertung: 75

Re: Mithilfe bei d. Bestimmung! [Formica sp.,Lasius fuligino

Beitragvon Boro » Freitag 25. April 2014, 14:36

Wenn Brut transportiert wird, steht ein Umzug ins Haus. Die Geschlechtstiere können tatsächlich in diesem Zusammenhang, aber auch durch etwaige Spechtattacken aufgescheucht sein. Bei den meisten Arten werden die Geschlechtstiere anlässlich einer Nestverlagerung getragen, die Hoheiten gehen selten zu Fuß! Aber allein die Anwesenheit ausgefärbter Geschlechtstiere ist schon reichlich früh...
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1496
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2915

Re: Mithilfe bei d. Bestimmung! [Formica sp.,Lasius fuligino

Beitragvon A_E_I_O_U » Dienstag 6. Mai 2014, 20:06

Bestimmungshilfe Teil III ( Camponotus cf. herculeanus)

Heute ist mir diese schöne Gyne über die Füße gelaufen
Fundort,Hohenberg,Niedeösterrreich, Mostviertel, Seehöhe 480-500 Meter, Sonnenschein bei ca. 23C°, Uhrzeit 16:30 Uhr, Größe ca.16mm.

Ich hoffe auf eine Camponotus ligniperdus Gyne, aber ich denke es ist wieder Camponotus herculeanus?!!

005.JPG

006.JPG

007.JPG

008.JPG

009.JPG

010.JPG

011.JPG

012.JPG


Mfg A_e_i_o_u
  • 0

Benutzeravatar
A_E_I_O_U
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:34
Wohnort: Bischofstetten,Niederösterreich
Bewertung: 75

Re: Mithilfe bei d. Bestimmung! [Formica sp.,Lasius fuligino

Beitragvon Boro » Dienstag 6. Mai 2014, 20:23

Ja, das ist mit ziemlicher Sicherheit C. herculeanus.
L.G. Boro
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1496
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2915

Re: Mithilfe bei d. Bestimmung! [Formica sp.,Lasius fuligino

Beitragvon A_E_I_O_U » Dienstag 6. Mai 2014, 20:28

Danke Boro, hab es mir fast gedacht,
hab einfach kein Glück mit Camponotus ligniperdus!
  • 0

Benutzeravatar
A_E_I_O_U
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:34
Wohnort: Bischofstetten,Niederösterreich
Bewertung: 75


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 8 Gäste

Reputation System ©'