Zur Bestimmung von Lasius brunneus

Bestimmungsanfragen

Zur Bestimmung von Lasius brunneus

Beitragvon Merkur » Freitag 7. August 2020, 17:07

Die Bestimmung schädlicher bzw. lästiger Ameisen scheitert immer wieder an unbrauchbaren Bildern. Insbesondere beim Versuch, Ameisen nach Farbmerkmalen zu beurteilen, sollte man bedenken,
dass ein- und dasselbe Tier in unterschiedlichen Beleuchtungen, bei Auf- bzw. Durchlicht, bei Tageslicht, Kunstlicht oder Blitz, höchst verschiedene Farbtöne annehmen kann.
Hinzu kommen Einflüsse durch Umgebung und Hintergrund.

L.brunneus.a.jpg
Lasius brunneus
L.brunneus.b.jpg
Lasius brunneus
Hier habe ich mal vier Aufnahmen einer der häufigsten „Hausameisen“ zusammengestellt. Sie entstanden im Juli 2012 in meinem Garten (Reinheim, Südhessen), wo ein offenbar starkes Volk Blattläuse an einem Feuerdorn-Strauch (Pyracantha sp.) besuchte. Würde man einzelne Individuen beurteilen, kämen vermutlich Lasius niger, L. alienus (und verwandte) und L. emarginatus als Fehldeterminationen zustande. Selbst die Zweifarbigkeit ist nicht bei allen Exemplaren deutlich. - Es ist alles Lasius brunneus!
Um sicher zu gehen, muss man also (bei entsprechender Beleuchtung) erkennen, dass der Thorax heller bräunlich-gelblich ist als Kopf und Gaster. Zusätzlich ist dann zur Unterscheidung von L. emarginatus noch eine Beurteilung der abstehenden Borsten auf Fühlerschäften und Hinterbein-Schienen erforderlich: Fehlen solche Borsten, ist es L. brunneus.

MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2832
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7956

Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Reputation System ©'