Nestplanung und spätere Durchführung - Diskussion

Hier können Fragen rund um Formicarienbau, Einrichtung und Zubehör gestellt werden.

Re: Nestplanung und spätere Durchführung

Beitragvon hormigas » Donnerstag 25. Juni 2015, 15:44

Hallo Fabienne,
Da hast du weitreichende Überlegungen angestellt. Vielen Dank dafür.
Ich habe bei Ytongnestern die Erfahrung gemacht, dass eine einfachere Bewässerung gelingt wenn ca. 1/4 des Steines nicht mit Kammern versehen ist. So ein "unbehandelter" Bereich im Ytong sorgt für eine "sanftere" Wasserversorgung. Bei einem Nest wo ich versuchte das maximale an Kammern unterzubringen hatte ich ständig Schwierigkeiten die Feuchtigkeit zu regulieren.
Die Zugänglichkeit erscheint mir persönlich nur dann sinnvoll, wenn keine Kolonie mehr darin lebt. Ich möchte mir nicht vorstellen was passiert wenn ich bei dem Nest meiner Kolonie die Glasscheibe abschraube :) Bei einer Gründerkolonie ist das noch eher vorstellbar.
LG
hormigas
  • 0

hormigas
 

Re: Nestplanung und spätere Durchführung

Beitragvon Hopfensack » Donnerstag 25. Juni 2015, 20:41

Bin gespannt :) Bin auch schon wieder am planen :P Vll kann ich mir was abgucken .......
  • 0

Benutzeravatar
Hopfensack
Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Montag 11. August 2014, 07:25
Wohnort: Essen
Bewertung: 113

Re: Nestplanung und spätere Durchführung

Beitragvon Trailandstreet » Donnerstag 25. Juni 2015, 20:48

Die technischen Gesichtspunkte hast du ja schon mal alle angesprochen. Die hab ich bisher ja auch immer berücksichtigt. Woran es bei mir nur immer etwas hapert, ist das optische. So wie ich dich kenne, bist du da aber eh eine gute Hilfe.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350


Zurück zu Technik und Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'