Filz-Magnet zur Reinigung der Scheiben im Nest

Hier können Fragen rund um Formicarienbau, Einrichtung und Zubehör gestellt werden.

Filz-Magnet zur Reinigung der Scheiben im Nest

Beitragvon Reber » Dienstag 9. Dezember 2014, 17:48

Scheibe verunreinigt.JPG
Da will hält man extra Ameisen, um sie im Kunstnest zu beobachten und dann das...
Ameisen lieben es, ihren Halter damit zur Verzweiflung zu bringen: Zugeklebte bzw. verunreinigte Scheiben. Das ist besonders innerhalb der Nester störend, da man ja in den meisten Fällen nicht einfach die Scheibe abnehmen kann, um sie mal kurz zu putzen. Es gibt dennoch eine Möglichkeit, die Scheiben von innen wieder zu reinigen: Nämlich mit Scheibenmagneten, wie man sie aus der Aquaristik kennt.

Das Prinzip ist einfach: Man besorgt sich mindestens zwei kleine, starke Magnete (meine haben einen Durchmesser von 5mm und sind 3mm hoch) und versieht mindestens einen davon mit einem Filz-Stückchen. Befestigt wird dieses mit Aquariensilikon. Den Selbstkleber auf den Filzstückchen, die etwa als Untersätze für Möbel angeboten werden, schneide ich weg.
Magnete.JPG
Magnet-Set
Filze.JPG
Filz-Gleiter zum Schutz von Oberflächen
Magner mit Silikon.JPG
werden mit Aquariensilikon zusammen geklebt...
Magnet mit Filz.JPG


Während der Magnet mit dem Filz innen zum Einsatz kommt, dient der Zweite aussen an der Scheibe als Führungsmagnet, mit dem man das Gegenstück im Innern problemlos durch die Gänge und Kammern steuern kann, um diese wieder frei von Sand und Lehm zu bekommen.
1.Durchgang.JPG
schon nach dem ersten Durchgang hat man wieder bessere Sicht
Nesteinsicht.JPG


Vorsicht: Manche Magneten sind unglaublich stark. Man muss darauf achten, dass die Scheibe nicht springt, wenn man die Magneten zusammen prallen lässt, also möglichst kurze Distanzen zum anziehen benützen. Ausserdem muss man darauf achten, dass keine Ameisen in der Nähe sind und zerquetscht werden können. Die Ameisen mögen diese Reinigungsarbeiten selbstredend nicht und greifen den vermeindlichen Eindringling sofort an.
Eindringlinge werden angegriffen.JPG
Der Eindringling wird angegriffen
  • 6

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2338

Re: Filz-Magnet zur Reinigung der Scheiben im Nest

Beitragvon Colophonius » Donnerstag 11. Dezember 2014, 14:15

Hallo,

eine tolle Idee aus der Kategorie "Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen?". Gefällt mir echt, werde ich vermutlich auch für meine Messor nachbauen und in Zukunft eventuell auch "standardmäßig" in Nestern integrieren.
"Fährst" du den Magneten nach den Reinigungsarbeiten wieder aus dem Nest heraus, oder gibt es dafür keinen Ausgang?
  • 0

Colophonius
 

Re: Filz-Magnet zur Reinigung der Scheiben im Nest

Beitragvon Reber » Donnerstag 11. Dezember 2014, 14:53

Ciao Colophonius
Ich bin auch nicht einfach selber drauf gekommen - aber an meinem Aquarium hängt seit Kindertagen "das grössere" Model als Vorbild. Ausserdem habe ich, wenn mich nicht alles täuscht, auch im Ameisenforum mal davon gelesen.

Ich lasse dem Magneten jetzt mal drin, parkiere ihn in einer wenig gebrauchte Ecke, ganz oben - dort wird er inzwischen auch nicht mehr beachtet. Ich könnte ihn aber mit dem Führungsmagneten problemlos aus dem Nestausgang entfernen. Das werde ich aber erst machen, wenn ich den Filz auswechseln muss. Denn es verursacht naturgemäss einen riesen Stress, wenn etwas bewegliches in den Nesteingang plumpst und dann auch noch im Nest "herumfliegt".
  • 3

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2338


Zurück zu Technik und Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'