Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Hier können Fragen rund um Formicarienbau, Einrichtung und Zubehör gestellt werden.

Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon Gast190992 » Dienstag 3. März 2015, 21:48

Hallo! Mein Freund ist begeisteter Ameisenhalter und ich bin auf der Suche nach einem passendem Geburtstagsgeschenk für ihn...

Spontan wäre mir ein Hand-Microskop eingefallen da wir sowas schon mal ausgeborgt hatten...
Kann mir jemand ein gutes empfehlen bzw. gibt es sowas unter 200€? Ich stell mir sowas ähnliches vor:

http://www.loetdampf.de/shop/product_in ... i-970.html


Welches andere Zubehör würde euch noch einfallen?

Lg :)
  • 0

Gast190992
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 21:30
Bewertung: 1

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon Reber » Dienstag 3. März 2015, 23:20

Hallo Gast190992

Ich habe selber ein solches "Digitales Kameramikroskop" geschenkt bekommen und muss sagen es leistet gute Dienste. Besonders bei bewegungslosen Objekte lassen sich Details gut beobachten. Die Bilder hier sind mit dem "DigiMicro" gemacht. Man kann das Microskop aber z.B. auch über der Nestscheibe anwenden.
200.- Euro scheinen mir dafür recht viel - auf der "Hochpreisinsel" Schweiz sind die Dinger im Moment für unter 90.00 CHF bei einschlägigen Technik-Shops zu haben...

Betreffend anderem Zubehör: Was hält er den für (eine) Art(en)? Und wie gross ist die Kolonie? Bastelt er gerne selber?

Immer interessante Geschenke sind auch Ameisen-Bücher: Zum Beispiel "Der Superorganismus" von Hölldobler und Wilson oder "Die Ameisen Mitteleuropas" von Seifert!
  • 0

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2352

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 4. März 2015, 06:38

Bücher sind so eine Sache. Da muss man schon mal schauen, welche er schon hat. Ich hab zwar auch einige, aber die Literatur ist noch überschaubar. (Im Vergleich zu den Hundebüchern meiner Lieben, die ist Trainerin)
Vielleicht mal auskundschaften oder lassen ;)
Ein Mikroskop ist aber schon sehr passend. Es gibt auch welche, die auch für Videos geeignet sind.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon Reber » Mittwoch 4. März 2015, 17:27

Genau, da muss man natürlich vorher prüfend ins Büchergestell schauen. ;)
Mit meinem Gerät kann man solche Videos machen. Es ist denkbar einfach. Nur das Zusammenschneiden von brauchbaren Szenen kostet dann halt Zeit. Ausserdem mögen die Ameisen das starke Led-Licht meist nicht sonderlich und räumen das Feld bzw. die beobachtete Kammer.
  • 0

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2352

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon Gast190992 » Mittwoch 4. März 2015, 21:13

Danke für eure Antworten! Was haltet ihr vom diesem: http://www.antstore.net/shop/Werkzeuge/ ... -200x.html ?

Er hat eine Kolonie Camponotus ligniperdus, eine Pheidole pallidula mit je ca. 20 Ameisen ( beide erst 1 Jahr alt) und eine selbstgefangene Ameisenkönigin. Die Art hat er noch nicht bestimmen können. Die hat jetzt ca. 10 Ameisen "produziert".

Kennt jemand sowas: http://www.antstore.net/shop/Werkzeuge/ ... stein.html. ? Ist das was?

Lg :)
  • 0

Gast190992
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 21:30
Bewertung: 1

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon ratti » Mittwoch 4. März 2015, 21:19

Das Mikroskop aus dem Antstore ist momentan leider nicht mehr lieferbar (ggf dort anrufen und nachfragen bzw sich auch beraten lassen?).
Ich würde zu dem Stück ja gerne mal Bilder sehen - vlt haben die vom Antstore ja welche? . Sonst kauft man meiner Meinung nach die Katze im Sack.

Der "Beobachtungsstein" vom zweiten Link klingt relativ interessant. Würde ich ja auch gerne mal in Live beobachten :D. Aber es stimmt schon, dass vor allem Puppen unter warme Steine "gelagert" werden. Braucht man halt einen eigenen Garten und Geduld ;) . Ist aber schon ziemlich teuer, das kann man bestimmt selber günstiger bauen. Aber gut darum geht es ja nicht.

Grüße
  • 0

ratti
Mitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: Dienstag 2. September 2014, 14:01
Bewertung: 155

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon NIPIAN » Mittwoch 4. März 2015, 21:25

Hoi,

guck z.B. auf Amazon nach Somikon (http://www.amazon.de/gp/product/B004D9U ... entries*=0 - das ist das im AS angebotene Modell; Somikon hat das allerdings aus dem Sortiment genommen), da gibts die Dinger deutlich günstiger - so wie jede Menge ähnliche Produkte. Ebenfalls neuere und bessere Modelle unter 50 €. Es geht hier um Mikroskope, nicht um Ameisen. Zum Thema Mikroskope ist ein Ameisenshop die falsche Anlaufstelle.

Beobachtungssteine kann man problemlos selber basteln. 70 Öcken für etwas, was man per Baumarkt für unter 20€ zusammenschrauben kann? Das ist ernsthaft in Erwägung gezogen worden?
  • 2

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 10:43
Bewertung: 573

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon Reber » Mittwoch 4. März 2015, 21:36

Bei Conrad gibts das Modell z.B. noch. Und auch viele andere (unten). Zur Qualität kann ich halt nicht viel sagen.

Falls dein Freund oder du(!) grene bastel(s)t: So ein Beobachtungsstein kannst man problemlos selber aus Ytong herstellen! Oben Kammern rein machen, an zwei, drei Stellen ganz nach unten durchbohren, oben eine Scheibe drauf, diese dann mit einer Folie abdunkeln und mit einem Holzbrett zum Sonnenschutz abdecken - fertig ist die Beobachtungsstation! Das Ganze kann man dann einer eher anspruchslosen Arten (z.B. Lasius spp.) auf die Nestöffnungen legen und schon ziehen die kleinen Sonnenanbeter ein.

Zur heimischen Königin deines Freundes: Wenn du oder er gute Bilder haben, kann sie hier evtl. jemand bestimmen.
  • 1

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2352

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon Gast190992 » Mittwoch 4. März 2015, 21:58

Hallo! Danke fürs Antworten und Ideen :) ich werd nächste Woche zum Conrad schauen und mir da mal ein paar versch. Mikroskope zeigen lassen :) kann man als Ameisenhalter auch ein normales Standmikroskop brauchen oder soll es lieber so ein Hand-USB-Dings sein?

Danke für die Ideen :) ich werd versuchen so einen Beobachtungsstein zu basteln :)

ah das mit dem Bestimmen wär super :) hab schon überlegt ob ich eine Ameise mit auf die Uni zum Institut für Zooologie nehm :) aber wenn ihr das auch könnt wärs super... Ich werd nach der Winterpause ein Foto machen :)

Lg
  • 1

Gast190992
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 21:30
Bewertung: 1

Re: Mikroskop oder anderes nützliches Zubehör

Beitragvon Merkur » Donnerstag 5. März 2015, 10:23

Hallo Gast190992,
Dieses Bild viewtopic.php?f=50&t=79&p=6395#p6395 einer 3 mm kleinen Ameise ist mit einem USB Digital Microscope mit 2.0 Megapixel gemacht.
Dem Aussehen nach ist es etwa so: http://18057e33ed.plentymarkets.net/pc- ... ra/a-1145/
Meines hat vor Jahren ca. 50,- € gekostet, das neue hat aber bereits 9 Megapixel.
Der Standfuß ist zum Wegwerfen (wackelig wie eh und je, weil zu leicht). Die Handhabung ist recht fummelig, aber wenn man kleine Objekte auf festem Untergrund aufnehmen will (wenn man z. B. die Front des Geräts aufsetzen kann), geht es ganz gut. Bilder muss ich allerdings immer mit Photoshop nachbearbeiten, ausschneiden, aufhellen, kontrastieren. Für Aufnahmen lebender Ameisen nur bedingt brauchbar, da bei hoher Auflösung lange Belichtungszeit.

Normale Mikroskope haben für die Beobachtung von Ameisen viel zu hohe Vergrößerungen. Da reicht in der Regel eine Leselupe mit 2-3-facher Vergrößerung!
"hab schon überlegt ob ich eine Ameise mit auf die Uni zum Institut für Zooologie nehm" - Da kommt es darauf an, ob an Deiner Uni ein Ameisenfachmann tätig ist, und die gibt es nur an ganz wenigen Unis. Sonstige Zoologen können Ameisen in aller Regel nicht bestimmen. :D

MfG,
Merkur
PS: Reber hat oben bereits eine Bezugsquelle verlinkt, wo es auch das 2 Megapixel-Gerät gibt: http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.h ... 3084087296
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4930


Zurück zu Technik und Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'