Formicarium für unter 5 Euro !

Hier können Fragen rund um Formicarienbau, Einrichtung und Zubehör gestellt werden.

Formicarium für unter 5 Euro !

Beitragvon Hopfensack » Mittwoch 8. April 2015, 17:18

Material

Steg-Platte 00,00 Euro
Plastikbox 00,80 Euro
Schlauchverbinder 00,70 Euro
Gips 00,50 Euro
Heißkleber 00,30 Euro
Klebefolie 01,00 Euro
Reaktionsgefäße 00,20 Euro
Schwämme 00,40 Euro
-------------------------------------------------
GESAMT 03,90 Euro

Um eine günstige Alternative zu meinen Lego-Formicarien zu haben, habe ich mir überlegt, etwas aus Stegplatten zu bauen.
Die von Antstore gefielen mir nicht und zudem war ich mir unsicher, da die Größenangabe nicht wirklich zum Bild passt.

http://www.antstore.net/shop/Baummarkt/Platten/Doppelstegplatte-30x20x06cm.html

Also fuhr ich letzte Woche zu einem Händler, der sich auf diese Platten, die zum Bau von Gewächshäusern verwendet werden, spezialisiert hat.
Eigentlich hatte ich vor eine große Platte zu kaufen und diese zurecht sägen zu lassen.
Dort angekommen erwartete mich aber ein ca 4 m³ großer Container mit Reststücken ......BINGO ........ . Der Händler wollte nichts für diese Stücke und so füllte ich den kompletten Kofferaum mit passenden Stegplatten. :behappy:

Ich entschied mich für eine Dicke von 16 mm (innen 14mm). Die Kammern sind 32 mm breit.
Die Schnitte aussen habe ich extra immer in der Mitte der nächsten Kammer angesetzt ......so hab ich die Möglichkeit, diese später quasie als Schublade zu verwenden und habe direkt eine Schiene an der Konstruktion.
IMAG0203.jpg


Als nächstes bohrte ich 4 Löcher in die Platte. Diese haben den gleichen Durchmesser wie die Reaktionsgefäße.

Danach steckte ich die komplette Platte in Nestschaum und goß durch die Löcher eine ca 3 cm dicke Gipsschicht.
IMAG0196.jpg

Um sicher zu gehen, dass auch wirklich alles bomensicher ist, füllte ich die letzten zwei cm, nachdem der Gips getrocknet war, mit Heißkleber aus.
Damit das Nest zu befeuchten ist, schnitt ich zwei kleine Schwämme zurecht, die ich in die Kammern schob.
IMAG0201.jpg

Nun konnte ich auch die andere Seite mit Gips und Heißkleber verschließen.
In eine Kammer steckte ich vor dem Ausgießen den Schlauchverbinder .....dieser soll später zur Belüftung dienen und auch Umzüge von Ameisen erleichtern.

Die Plastikdose klebte ich einfach auf die Platte und bohrte dann ein Loch in die untere Kammer.

Die Dosen kaufte ich bei Modulor.
http://www.modulor.de/Behaelter-Taschen-Verpackung/?force_sid=20dc13271c44d549101a0c87b1c2415d

Zum Schluss zerschnitt ich die Reaktiongefäße und benutzte deren Deckel um die 4 Löcher zu verschließen. Durch diese kann ich nun die Schwämme bewässern.

Der Rest ist Deko ...ein wenig Sand, Klebefolie ....FERTIG

IMAG0055.jpg
IMAG0208.jpg
IMAG0215.jpg
IMAG0049.jpg



Was meint ihr ...kann man es gebrauchen?

Was noch nicht ganz passt, ist die Lüftung. Eigentlich hatte ich vor Metallgaze zu nehmen und diese mit einem Schlauch zu fixieren.
Glaube, das hab ich irgendwie mal auf einen Foto gesehen ......aber irgendwie bildet die Gaze immer wieder Falten, die das Ganze doch nicht DICHT machen .
IMAG0218.jpg


Und irgendwie würde ich auch gerne noch die zwei Kammern unterteilen ....nur wie :?: .

Über Kritiken,Ideen und Anregungen um es zu verbessern, würden mich freuen :)
  • 2

Benutzeravatar
Hopfensack
Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Montag 11. August 2014, 07:25
Wohnort: Essen
Bewertung: 113

Re: Formicarium für unter 5 Euro !

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 8. April 2015, 19:00

Wenn das ein liegendes Nest ist wie hier, kann man auch noch Sand einfüllen und ihnen beim Buddeln zusehen.
Optisch finde ich es jetzt aber in Relation zur Arena ein wenig groß.
Man könnte die Stege auch noch durchbohren. Das äußere Loch muss man dann halt wieder verschließen.
So gefällt es mir super.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350

Re: Formicarium für unter 5 Euro !

Beitragvon ImperatorAdeptus » Mittwoch 8. April 2015, 19:32

>Zu lang
>Keine Kammern im Nest
>Schlechte/Keine Belüftung

Ansonsten gefällt mir das Konzept ganz gut muss ich sagen.
  • 0

Benutzeravatar
ImperatorAdeptus
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 23:38
Bewertung: 2

Re: Formicarium für unter 5 Euro !

Beitragvon Steffen Kraus » Mittwoch 8. April 2015, 19:59

Hallo,
zu dem Preis unschlagbar!
Es ist halt immer Geschmacksache,
ich finde es recht gut.
Gruß Steffen
  • 0

,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
Benutzeravatar
Steffen Kraus
Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:41
Bewertung: 405

Re: Formicarium für unter 5 Euro !

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 8. April 2015, 20:19

Mit der Belüftung könnte man abhelfen, indem man seitlich Löcher bohrt und in diese Siebe bzw Drahtgaze einklebt.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350

Re: Formicarium für unter 5 Euro !

Beitragvon Hopfensack » Mittwoch 8. April 2015, 20:45

Ups .....Vergessen ......Die beiden Kammern habe ich mit einen Loch verbunden. Einfach mit dem Dremel in der Höhe der beiden Löcher kurz angebohrt.

Zur Belüftung wollte ich den Schlauchverbinder verwenden. Auf dem vorletzten Foto kann man ihn unter der Arena sehen. Dieser führt direkt in eine Kammer.
Allerdings weiß ich noch nicht wie ich die Metallgaze davor spanne.

Sand ist so ne Sache .....ich müsste ihn ja feucht halten. Irgendwie hab ich die Befürchtung, dass die Ameisen dann die Scheibe verkleben oder nur Kammern buddeln in denen ich keine Einsicht habe.
Das Ganze ist 14 mm hoch .....sicher ,dass sie das komplett aushöhlen?

Das Verhältnis Arena/Nest stört mich auch ...ursprünglich wollte ich kleine Blöcke oder Trennwände in die Kammern schieben .....dadurch würde das Ganze nochmal schrumpfen ......
Gipsblöcke zerkratzen aber direkt den Kunststoff beim Reinschieben ......Nestschaum wird auseinander genommen ....um Holz passend zu sägen, habe ich gerade keine Werkzeuge. Mir ist bisher noch kein anderes Material eingefallen :/
  • 0

Benutzeravatar
Hopfensack
Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Montag 11. August 2014, 07:25
Wohnort: Essen
Bewertung: 113

Re: Formicarium für unter 5 Euro !

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 8. April 2015, 23:21

Ja, das ist alles noch nicht so ausgereift. Ich würd sowas ja gern mal in einer kleineren Version testen.
Mit dem Sand hast du ja schon recht. Ich hoffe nur immer, dass er ab einer gewissen Korngrösse nicht mehr an der Deckplatte hängen bleibt und da Sand ja nicht stabil ist, müsste er ja immer nach unten fallen.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350


Zurück zu Technik und Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'