Neu entdeckt: Ameisenmauer-Wespe

Neu entdeckt: Ameisenmauer-Wespe

Beitragvon camponotus » Freitag 4. Juli 2014, 11:14

Hallo zusammen !

In den Wäldern Südchinas entdeckte ein deutsch-chinesisches Forscherteam unter Leitung von Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein (Uni Freiburg) eine neue Wespenart mit einem einzigartigen Nestbauverhalten: die "Ameisenmauer-Wespe" (Deuteragena ossarium) verschliesst ihr Nest mit einer Kammer voller toter Ameisen, um ihre Nachkommen vor Feinden zu schützen. *Als ich eine solche mit Ameisen gefüllte Kammer das erste Mal sah, hat es mich an die historische chinesische Mauer erinnert", erklärte Prof. Klein und vermutet, dass diese Kammern analog zum historischen Bauwerk eine ähnliche Schutzfunktion haben dürfte.

Diese neue Wespenart gehört zur Familie der Wegwespen, deren Weibchen jeweils ein eigenes Nest bauen, das aus mehreren Kammern besteht. Wie bei den auch bei uns heimischen Wegwespenarten lähmt auch diese neue Art jeweils Spinnen mit einem Stich und belegt damit jede Eikammer. Diese gelähmten Spinnen dienen den Larven als Nahrung. Aber im Gegensatz zu den anderen Wegwespen-Arten, die den Nesteingang leer lassen, füllt diese "Ameisenkammer-Wespe" diesen mit toten Ameisen einer offensichtlich wehrhaften Ameisenart, die möglicherweise durch ihren Duft Feinde "vergrämen" könnten. Der genaue Verteidigungsmechanismus ist noch unklar und Gegenstand der weiteren Forschung.

Gruss Ryk

NB. Siehe auch: http://www.bef-china.de/index.php.en/
  • 5

Benutzeravatar
camponotus
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 26. April 2014, 13:49
Wohnort: Zürich/CH
Bewertung: 15

Re: Neu entdeckt: Ameisenmauer-Wespe

Beitragvon Trailandstreet » Freitag 4. Juli 2014, 12:36

Tja, da war wohl einer schneller.
Hab den Bericht auch gelesen. Man geht auch davon aus, dass die Ameisen nicht nur Fressfeinde, sondern auch andere Parasiten abhalten oder auch durch ihre Sekrete Verpilzung usw verhindern sollen.

ps: ich glaub, ich hatte den Bericht wo anders her.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1128
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1608

Re: Neu entdeckt: Ameisenmauer-Wespe

Beitragvon Merkur » Freitag 4. Juli 2014, 15:18

Der Bericht wurde gestern von Diffeomorphismus hier eingetragen:
http://eusozial.de/viewtopic.php?f=28&t ... =40#p29282

Verlinkt ist ein Bericht auf Deutsch: http://www.tierwelt.ch/?rub=4495&id=39090
Der lateinische Artname bezieht sich auf das Verhalten der solitären Wespe, die als Abschluss ihres Brutnestes die äußerste Kammer mit toten Ameisen füllt ud dann mit Lehm verschließt: Deuteragenia ossarium
Ein Ossarium ist ein Beinhaus, wie man es oft noch in Klöstern und bei ländlichen Friedhöfen findet. Nach Auflassung und Wiederbelegung von Gräbern sammelt man die noch identifizierbaren Knochen, bes. Schädel, im Beinhaus.

Die Originalarbeit (engl.) lässt sich hier einsehen:
http://www.plosone.org/article/info%3Ad ... D90DD57FEC
Es lohnt sich schon wegen der Bilder im Text!

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2608
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7391


Zurück zu Spinnentiere, Insekten, Reptilien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Reputation System ©'