Myrmecos ist wieder da!

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Myrmecos ist wieder da!

Beitragvon Merkur » Mittwoch 8. November 2017, 11:32

http://www.myrmecos.net/

Nach sehr langer Pause hat Myrmecos (Alex Wild) wieder zwei neue Einträge in seinem Blog gebracht. Einer davon berichtet über die Revision der europäischen Tetramorium-caespitum-Gruppe. Wagner, H.C. et al (2017). Light at the end of the tunnel: Integrative taxonomy delimits cryptic species in the Tetramorium caespitum complex (Hymenoptera: Formicidae)”. Myrmecological News 25: 95-129
(Siehe http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=23&t=367&p=15086#p15058)
Die Nachricht, dass die „Pavement Ant“ in USA, die bisher als T. caespitum bzw. als „Tetramorium sp. E“ bezeichnete, nach Nordamerika eingeschleppte Art nun Tetramorium immigrans heißt, verbreitet sich in den USA inzwischen recht rasch.
Hoffen wir, dass Myrmecos Zeit findet, seinen Blog und die Insektenfotografie weiter zu führen! :)

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2673
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7544

Re: Myrmecos ist wieder da!

Beitragvon Merkur » Freitag 9. März 2018, 18:01

Alex Wild und http://www.myrmecos.net/

Seinen wunderbaren Blog hat Alex Wild leider wohl doch aufgegeben.
Zufällig sah ich, dass er jetzt auf Twitter aktiv ist: https://twitter.com/myrmecos?lang=de
Man kann dort endlos runterscrollen. Neben Ameisen, anderen Insekten und Tieren finden sich auch zahlreiche Kommentare zu aktuellen Ereignissen,
politischen Themen (Trump-tweets!) usw..

Seine Bilderseite führt Alex Wild fort; auf Twitter verlinkt er die neuesten updates (sehenswert!):
https://alexwild.smugmug.com/Photograph ... t/n-js6qN/

Dort findet sich auch eine Version des hier aus einem seiner Tweets kopierten Bildes: https://twitter.com/Myrmecos/status/969406486232395777
One of the oddest ants I’ve ever encountered is Solenopsis phoretica, a parasite which rides piggyback on queens of another genus, Pheidole. Found this one a couple days ago at Brackenridge Field Lab in Austin.” - (Eine der merkwürdigsten Ameisen, die mir je begegneten, ist Solenopsis phoretica, ein Parasit, der huckepack auf Königinnen einer anderen Gattung, Pheidole, reitet."
Siehe auch: http://www.antwiki.org/wiki/Solenopsis_phoretica . Die Art wurde erst 2006 aus Florida beschrieben, nach einer einzigen Gyne, die auf einer Pheidole-Königin ritt. Sozialparasitismus wird angenommen.

DXQGD8ZX4AEupvv.jpg large.jpg
Solenopsis phoretica. Foto von Alex Wild.
Anders als im AntWiki abgebildet, hat das von A. Wild fotografierte Exemplar jedoch keine abgeplattete Gaster.
Um welche Form des Sozialparasitismus es sich handelt, ist bisher nicht zu sagen. Bekannter ist die europäische Teleutomyrmex schneideri (jetzt Tetramorium inquilinum), die morphologisch stark abgewandelt ist, die m. o. w. häufig auf der Wirtskönigin (Tetramorium cf. alpinum) reitet, und die tatsächlich ein arbeiterinloser Inquiline ist.
Auch Gastameisen der Gattung Formicoxenus (bei uns F. nitidulus) „reiten“ zeitweilig auf ihren Wirten der Gattung Formica, von denen sie auch Futter erbetteln. Ich sah solches Verhalten sogar von deren arbeiterinähnlichen Männchen.

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2673
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7544

Re: Myrmecos ist wieder da!

Beitragvon Merkur » Freitag 18. Oktober 2019, 15:35

„Myrmecos ist wieder da!“ - So freute ich mich im November 2017, nachdem sein lange ruhender Blog wieder ein paar neue Beiträge aufwies. Der Blog besteht weiter, doch kommen dort nur noch
sporadisch Beiträge. Wesentlich mehr aus der Hand von Alex Wild erfährt man über Twitter, worauf ich schon im März 2018 hingewiesen hatte (s. vorstehenden Beitrag). Hier möchte ich mal wieder daran erinnern.
Man trifft auf wunderbare Bilder aus der Natur, und auf faszinierende Informationen dazu.
Viele Beiträge sind „Retweets“, also Inhalte aus anderen Quellen, die Alex für seine Follower postet. Doch darunter ist Sehens- und Lesenswertes. Hier z. B. der Sprung eines Schnellkäfers in Zeitlupe.
Oder hier über die Fortpflanzungsbiologie des Opossums, des einzigen Beuteltieres in den USA: Als Beuteltiere haben sie zwei Scheiden (die Männchen einen zweispitzigen Penis), und tragen die Jungtiere nach ihrer Geburt für lange Zeit im Beutel, an den Zitzen festgesaugt. Was ich selbst noch nicht wusste: Die Geburt der winzigen Jungen erfolgt nicht durch die zwei Scheiden, sondern durch eine dritte Öffnung, die sich dazwischen öffnet und später wieder schließt.

EHAu6n-WoAEL289.jpg
Als Blickfang
Die „Stielaugenfliege“ hier ist ein Retweet

Aber es gibt auch zahlreiche Originalbilder und Videos von A. Wild; man hat im Moment die Auswahl unter 4.461 (!) Fotos und Videos.
Alex Wild engagiert sich allerdings auch politisch. So erfährt man u.a. seine Meinung über den derzeitigen Präsidenten der USA, oder den Brexit. Und Facebook mag er nicht… ;)
Den Sog der „Social Media“ verstehe ich zunehmend. Aber ich bin wirklich froh, dass es so etwas während meiner aktiven Berufs- und Forschungszeit noch nicht gab. So viel Ablenkung
hätte mir vermutlich gar nicht gut getan. :roll:

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2673
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7544


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Reputation System ©'