Seite 4 von 54

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Freitag 25. Juli 2014, 20:25
von Trailandstreet
Hab auch schon dran gedacht, aber die Königin IST es nicht. Die hatte ich nämlich auch mal.

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Freitag 25. Juli 2014, 20:37
von Anon
Trailandstreet hat geschrieben:Hab auch schon dran gedacht, aber die Königin IST es nicht. Die hatte ich nämlich auch mal.


:?:

Dann schau doch mal zum optischen Vergleich hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Selenicereus

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Freitag 25. Juli 2014, 20:40
von Trailandstreet
Stimmt, aber die ist höchstens im Kern mal rosa, aber diese "Augen" Sony was anderes.

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Freitag 25. Juli 2014, 21:46
von Anon
Trailandstreet hat geschrieben:Stimmt, aber die ist höchstens im Kern mal rosa, aber diese "Augen" Sony was anderes.


Die "Augen" ( :shock: ) sind ´ne Spinne o.ä...

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 27. Juli 2014, 21:00
von Anon
Tja, dann harre ich mal der Dinge bzw. Infos, die da noch kommen mögen... :sleep: ;)

Letzter Versuch: Ein "Ewok" in einer Tulpenblüte? :D

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Montag 28. Juli 2014, 11:05
von Merkur
Ja, dann will ich mal das Rätsel auflösen!

Die Geschichte war 2004 im alten Ameisenforum, und sie zeigt, wie nett und locker es da zeitweilig zuging.

Gigantia und die Königin der Nacht

Endlich habe ich etwas herausbekommen über die Bestäubung meines Selenicereus grandifloris, der "Königin der Nacht". Jedes Jahr erfreut sie mit wunderschönen, riesigen Blüten. Aber wer bestäubt diese? Es sollte ja ein Tier aus ihrer mittelamerikanischen Heimat sein. In der letzten Nacht habe ich es endlich herausgefunden. Aber seht selbst:
KödNacht0011-600.jpg
Königin der Nacht
Eine der prachtvollen Blüten, die sich abends öffnen, und bis zum Morgen welk herunter hängen.

Eine Schwebfliege (Fam. Syrphidae) nimmt mit ihrem stempelartigen Rüssel Pollen auf. Einiges davon geht daneben und dürfte im Haarkleid zur nächsten Blüte getragen werden.(Das Bild dazu hatte ich gerade hier gepostet: viewtopic.php?f=46&t=336&p=3500&hilit=Schwebfliege#p3500)
Aber das ist noch nicht die ganze Wahrheit:
Rätsel.jpg
Zwei rote Augen...
Spät in der Nacht glotzen zwei riesige rote Augen aus dem Blütengrund ins Taschenlampenlicht! Wer ist das denn um Gottes willen???

Es kann sich eigentlich nur um die riesige Ameise Gigantia sp. handeln! Von der sind mir voriges Jahr ein paar aus dem Formikarium entwischt. Haben sie im Garten den letzten, milden Winter überlebt???
Die roten Augen gibt es sonst bei keiner Ameise, also muss es wohl so sein?!?
Gigantia-auf-Hand.jpg
Gigantia rubinops
Man sieht wieder einmal, wie vorsichtig man doch mit exotischen Ameisen sein sollte!

(Autor, heute: Merkur)
---

Die Schauermär wurde im Dezember 2004 in einem Forum für Ameisenliebhaber und Ameisenhalter gepostet. Kurz darauf kam eine Antwort:

Frage von “Alex&Yves”: ist die unterste ameise echt???

Antwort von “Joachim”: Also die Antwort lass ich jetzt echt mal ne Weile stehen, bitte noch nicht löschen!

Antwort von “Stefan”: Solche Antworten liebe ich, sie würzen das Forum auf die feine Art. Himmlisch... .

Von einem „webant“ kam heftige Kritik, wieso ich den anderen Ameisenfreunden die Haltung von exotischen Ameisen verbiete und selbst betreffs der „Gigantia“ so leichthin bemerkt hätte: „Von der sind mir letztes Jahr ein paar aus dem Formikarium entwischt.“

Meine Antwort an „webant“ (5.12.04):

Die "Augen" in der Kaktusblüte habe ich aus einem rotgeblitzten Auge meiner Enkelin gebastelt, und die "Gigantia" ist eine Fantasie-Ameise aus Kunststoff, die mir mal jemand geschenkt hatte. Das eine Exemplar in meinem Besitz hat allerdings bisher den Winter gut überstanden. :)
Solche "Ameisen" dürft Ihr haufenweise entwischen lassen, da schimpfe ich garantiert nicht!
- Ich mach' halt gelegentlich ein Scherzchen, lockert vielleicht die Atmosphäre etwas auf.

Ergänzung von (<Autor>, heute: Merkur): Gigantia rubinops!
Inzwischen habe ich den Namen der Ameise wieder gefunden: Sie heißt Gigantia rubinops, die "rubinäugige". Eine von nur noch drei Arten der bereits seit dem Ordovizium bekannten Unterfamilie Gigantiinae. Ihre Blütezeit hatte diese Unterfamilie zur Zeit der Dinosaurier mit bisher 17 bekannten fossilen Arten.
Bekommen hatte ich die Tiere im letzten Jahr von einer tschechischen Firma, die aber leider in Konkurs gegangen ist: Die Futterkosten für die G. rubinops-Zucht waren zu hoch geworden. Ernährt werden sie ausschließlich mit SPF-Nacktmäusen, die selbst wiederum sehr teuer sind.

Ich hoffe, Ihr habt Spaß dran!
MfG, Merkur

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 17:18
von Merkur
Und wieder mal ein Rätsel: Was ist das?

05- 3-01 Rätsel.jpg
???

Es hat mit Ameisen zu tun, und es wurde auch bereits im Internet gezeigt.

MfG,
Merkur

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 17:36
von fehlfarbe
Mal ganz ins blaue geraten: Der Parasit, der Ameisen zu "Zombies" macht? :D

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 11:37
von hormigas
Also Merkur, du musst uns da schon noch ein bisschen helfen!
Wie groß ist dieses Ding denn?
Ist es ein Organismus?
Ist es gut oder schlecht für Ameisen?
LG
hormigas

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 13:19
von Trailandstreet
Mir kommt es irgendwie bekannt vor. Ich komm allerdings nicht dahinter, woher.
Stimmt, vielleicht hilft ein Tipp.

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 14:36
von Merkur
Also gut, ein paar Tipps:

Wie gesagt, "es" wird im Internet gezeigt, und es ist ca. 1 mm lang, von Spitze zu Spitze.
Es ist kein Organismus. Es kann gut oder schlecht für die Ameisen sein, aber so wie es abgebildet ist, war es auf jeden Fall gut, zumindest bis der Fotograf es ans Licht gezerrt hat. :D

In der Bewertung für Fehlfarbe hatte ich auch schon einen Hinweis versteckt: Nicht alle Ameisen haben es, aber es ist ganz normal für die, die es haben. ;)

MfG,
Merkur

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 15:29
von Trailandstreet
Kann jetzt leider die Bemerkungen nicht lesen, aber ich tippe mal auf etwas IN der Ameise.
Die Giftdrüse!

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 18:08
von hormigas
Ich hab´s :)
Es ist die "Spermathek"!
Das Bild findet man im Ameisenwiki unter Polyrhachis dives (Präparation)
Dank an Trailandstreet!
LG

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Montag 11. August 2014, 09:04
von Merkur
Gelöst, wunderbar!
Die nächste Hilfestellung wäre das folgende Bild gewesen, das zeigt, was herauskommt, wenn man das "Objekt" unter dem Mikroskop etwas drückt: Spermien! Man erkennt allerdings nur die langen,fädigen Spermienschwänze.
Pd Gyne 3-09 Sperma x 40.jpg
Sperma aus der Spermathek einer Polyrhachis dives-Königin.
Im AWiki ist ein etwas weniger vergrößertes Bild gezeigt, das die Unmassen an Sperma erahnen lässt, die halt für eine sehr hohe Nachwuchsproduktion benötigt werden.

MfG,
Merkur

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Dienstag 12. August 2014, 19:59
von kaputtinhollywood
...und womit haben wir es hier zu tun...?
P1320810.2.JPG

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Dienstag 12. August 2014, 20:23
von Trailandstreet
Das ist eine Puppe, wohl gerade erst aus der Raupenhülle geschlüpft. Sieht aus als würde sie an der Hauswand kleben.
Welche Art macht das???

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Dienstag 12. August 2014, 20:36
von Antkönig
Ich kenne diese Puppenreste und Puppen von Marienkäfern. So wurden sie mir zumindest als ich klein war erklärt. Welche Art genau ist mir aber auch nicht bekannt.

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Dienstag 12. August 2014, 20:46
von kaputtinhollywood

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Freitag 5. September 2014, 19:07
von Reber
Was haben wir denn da?
Was ist das.JPG
?
Was ist das.JPG (31.42 KiB) 33670-mal betrachtet

Re: Rätsel-Thread

BeitragVerfasst: Freitag 5. September 2014, 19:39
von Trailandstreet
Puh, ist das wirklich eine so große Milbe am Abdomen einer Wespe oder vielleicht auch Schwebfliege?