Seite 66 von 71

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Montag 6. Januar 2020, 17:04
von Merkur
Keine Politik im Forum; und die aktuellen Nachrichten will ich nicht kommentieren...
Aber ein Streifzug durch diesen Tweet lohnt sich:
https://twitter.com/ssbeltran/status/12 ... 2689635329
Weitere Bilder islamischer Architektur lassen sich anhand der angegebenen Ortsnamen über Wikipedia erschließen.
Mir ist vieles davon unbekannt gewesen, obwohl wir auch etliche historische Moscheen besucht haben.

Alhambra.jpg
Aus der Alhambra, Granada, 2015. Eigenes Foto.
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Dienstag 7. Januar 2020, 16:52
von Reber
Zweignest:

Für Ameisenhalter hat das Anbringen von Nistkästen neben dem Beitrag für den Naturschutz noch einen weiteren kleinen Vorteil. Man kommt meist nicht umhin, beim Beklettern der Bäume den einen oder anderen morschen Zweig abzubrechen.

Nistkasten.JPG
Nistkasten für kleinere Eulen-Arten.

Es lohnt sich dann, die morschen Ästchen am Boden einzusammeln und genauer unter die Lupe zu nehmen. Gerade wenn die Zweige kleine Löcher aufweisen und innen hohl sind. Oft trifft man auf Leptothorax spp. Oder wie hier im Bild auf (Zweig-)Nester von Dolichoderus quadripunctatus:

Dolichoderus quadripunctatus.JPG
Zweignest im doppelten Sinn.

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Januar 2020, 17:37
von Merkur
Schon gewusst? - Es ist Wurm-Mittwoch!

ENv6z3PXUAEJDzP_002.jpg
Da lachen doch selbst die Polychäten!

https://twitter.com/rmartinledo/status/ ... 4905141251
So bewegt sich die schwimmende Larve eines marinen Vielborsters (Polychaeta) unter dem Mikroskop.
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Samstag 18. Januar 2020, 11:59
von Merkur
Eine Eidechse sonnt sich hier Mitte Januar

Echse_2531.jpg
Die Ostkanareneidechse (Gallotia atlantica), auch Atlantische Eidechse oder Purpurarien-Eidechse
Allerdings auf Lanzarote, am 16. Januar 2020. :)
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Sonntag 19. Januar 2020, 11:55
von Merkur
Etwas für die Imker…

Honigwabe_2495.jpg
Der "Bio"-Honigspender
Honigwabe2_2495.jpg
Detail der Wabe
Für mich neu war dieses Arrangement am (reichen!) Frühstücksbüfett unseres Hotels auf Lanzarote:
Eine komplette Honigwabe (ohne Bienen ;) ) ist auf einem Gestell montiert, die Wachsverdeckelung der Zellen wird über mehrere Tage hinweg
allmählich abgekratzt, und der Honig fließt herunter in ein Schälchen, aus dem man sich bedienen kann.
Ob es sich um frisch aus dem Bienenstock entnommene Waben handelte, kann ich nicht sagen. Jetzt in der 3. Januarwoche flogen zwar Bienen,
doch gab es nur sehr wenige und sehr kleine Blumen als Nektarquelle.
(Kommentare bitte ggf. in den Diskussionsthread)
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Dienstag 21. Januar 2020, 18:25
von Merkur
Die Loreley von Lanzarote?

Loreley_2431.jpg
Für ein Bad war das Meer zu wild, für ein Handtuch war das Laken zu groß. ;)
Manche Homo sapiens verhalten sich schon merkwürdig. Das Bild entstand am 13. Jan. 20 nahe El Golfo an der Südwestküste von Lanzarote.
Wilde Brandung umtoste die zerklüftete Lava. Was die Dame da tat, war nicht zu ermitteln.

Lorel.muede_2438.jpg
Wenig später war sie scheinbar müde geworden.
Vielleicht wurden Filmaufnahmen gemacht? :roll:
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Januar 2020, 18:14
von Merkur
Im Kakteengarten auf Lanzarote

Sitzgruppe_2267.jpg
"Schwiegermutterstühle"
Attraktive Sitzgruppe

Ruhebank_2265.jpg
Ruhebank
Gemütliches Lager für Fakire
Ein Besuch des "Jardin de Cactus" bei Guatiza ist wirklich empfehlenswert, nicht nur für Liebhaber der stacheligen Gewächse!
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Sonntag 26. Januar 2020, 12:20
von Merkur
Lanzarote: Der Kakteengarten

Der berühmte Künstler, Architekt und Umweltschützer César Manrique (1919-1992) hat auch diese „Oase“ konzipiert. Ein aufgelassener Steinbruch mit „Felsen“
aus Vulkanasche und schwarzer Lava wurde ab 1977 terrassiert und mit Kakteen, Euphorbien und anderen trockenheitsliebenden Pflanzen aus aller Welt bestückt.
Bei unserem Besuch am 11. Jan. war trübes und sehr windiges Wetter, doch in dem Garten war es ruhig, und oben im Restaurant konnte man im Freien sitzen.

1-CactGart._2281.jpg
Der Garten im Überblick. Hinten der Ort Guatiza.

2-CactGart._2280.jpg
Blick in die trichterförmige Anlage. Es war Samstag,
doch die vielen Besucher haben sich gut verteilt.
Der Parkplatz war fast überfüllt.

3-CactGart_2278.jpg
Auch Wasserflächen gliedern das Gelände.

4-CactGart._2282.jpg
Noch ein Blick vom Restaurant aus.

5-Cleistoc,str-_2260.jpg
Eine Species, Cleistocactus strausii, fiel mir auf.

6-Cleistoc.str._2263.jpg
Immer nach einer Seite ausgerichtet tragen die Triebe ein dicht wolliges Feld.

7-Cleistoc.str._2261.jpg
In dem Feld finden sich Reste von Blüten.

Bisher fand ich nicht heraus, ob das eine Besonderheit der Art ist, oder einer bestimmten Zuchtform?
- Die Art war "Kaktus des Jahres 2013". Sie ist als Zierpflanze bei uns recht beliebt, dürfte aber selten so groß und üppig gedeihen.
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Sonntag 26. Januar 2020, 15:00
von Boro
Interessante und vor allem sehr schöne Fotos. Danke!
L.G.

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Montag 27. Januar 2020, 18:10
von Merkur
Lanzarote – Die Südwestküste, Lava und Meer

Bei dem derzeitigen Schmuddelwetter flüchtet man gerne in den sonnigen Süden, und sei es auch nur am Monitor. ;)
So zeige ich hier ein paar weitere Bilder von Lanzarote, von einem Ausflug entlang der Südwestküste am 13. Jan. 2020.

1-Saline_2409.jpg
Salina de Janubio,
..die größte Saline der Insel. Ganz gegen meine Erwartung waren keinerlei See- oder Watvögel zu sehen.

2-Brandung_2412.jpg
Brandung
Gleich nordwärts der Saline führt die Straße Richtung El Golfo entlang einer wild zerklüfteten Steilküste.
Heftiger Wind treibt eine spektakuläre Brandung an die fast schwarzen Lavaklippen.

3-Brandung_2416.jpg
Mehr Brandung
Über etliche Kilometer erstreckt sich dieser Bereich. Mehrere Parkplätze erlauben,
das Naturschauspiel ausgiebig zu genießen. Man knipst und knipst und knipst…

4-Brandung_2418.jpg
Und noch mehr Brandung
Dort hinten tobt es noch mehr! Also, hinfahren und staunen!

5-Brandung_2420.jpg
WUMM!
Schnell die Hand aufs Objektiv gehalten! Die Kamera mag doch kein Salzwasser...

6-Höhle,-Nest_2426.jpg
Ganz nah kommt man heran!
Donnernd rollen die Wellen in kurze Lavahöhlen. Gut gepflegte Wege erschließen das Chaos. Wie ein Schwalbennest
klebt gegenüber eine gemauerte Kanzel, zu der eine Treppe hinab führt. Man kann sich nicht sattsehen!

7-Lago-Verde_2434.jpg
Strandsee
Um einen Vulkankegel herum gelangt man wieder ans Meer, nach El Golfo. Hier leuchtet der Lago Verde, einst ein Krater, der nun von der Brandung
durch einen Strandwall abgegrenzt wird. Mit Allradfahrzeugen kann man runter an den Strand, wo ein paar Boote liegen. Der Zaun auf dem
Strandwall muss wohl verhindern, dass Besucher ganz bis an das grüne Gewässer fahren. Die Farbenpracht des Anblicks ist umwerfend!

8-am-Kraterrand-d.-L.Verde_.jpg
Am Kraterrand des Lago Verde
Der junge Vulkanismus schafft Farben und Formen, die mich immer wieder begeistern! Die letzten Ausbrüche gab es 1730-1736
und dann nochmals 1824. In dem trockenen Klima hat es die Pflanzenwelt in 200 Jahren noch kaum geschafft, auf Lava und Asche Fuß zu fassen.

9-El-Golfo_2439.jpg
El Golfo
Von den Booten nach rechts liegt der Lago Verde. Im Vordergrund links die Szene mit der „Loreley“, die ich schon gezeigt hatte. Über den Hügel
nach hinten ist der Ort El Golfo zu sehen, mit einem Restaurant gleich am Ortseingang. Nach dem windigen Ausflug war es uns ganz willkommen,
den großartigen Meerblick durch die Panoramascheiben zu genießen!
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Mittwoch 29. Januar 2020, 11:06
von Merkur
Die Elfenameise von Madagaskar in 3D

Tetramorium elf Hita Garcia & Fisher, 2012 ist eine Tetramorium-Art mit ungewöhnlich langen Epinotaldornen. https://www.antwiki.org/wiki/Tetramorium_elf
(elf = Elfe, Kobold; das Artepithet bezieht sich auf übernatürliche Wesen aus altnordischen und englischen Mythen).

Screenshot_2020-01-29 Tetramorium elf - 3D model by Economolab [47ae841] - Sketchfab.png
Tetramorium elf, Screenshot, von Economolab
Hier möchte ich darauf hinweisen, dass es für inzwischen recht viele Ameisenarten 3D-Darstellungen aus dem „Economo Lab, Okinawa Institute of Science and Technology“ gibt.
Man kann sie herunterladen, am Monitor rotieren lassen und aus allen Richtungen betrachten:

https://sketchfab.com/models/47ae8413e0 ... e55b/embed

Das ist vor allem hilfreich für User, die nicht über gute optische Hilfsmittel (Binokular, Mikroskop) verfügen.
Eine Liste der veröffentlichten Beispiele ist hier zu finden.
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Freitag 31. Januar 2020, 16:23
von Merkur
Der Winterling, ein Frühlingsbote, 31. Jan. 2020

Eranthis_2546.jpg
Ich habe sie erst seit wenigen Jahren im Garten. Heute, bei 12°C, haben zwei hübsche Gruppen die Blüten geöffnet.

Eranthis-Det._2545.jpg
Und schon ist ein Blütenbesucher da, eine Schwebfliege!
Erst durch eine Information unseres Bot. Gartens wurde ich darauf aufmerksam, dass die Blüten speziell gestaltete Nektarien enthalten:
Sie sitzen zwischen den Antheren; im Bild sind zwei der tütenförmigen Gebilde links oberhalb der Fliege deutlich zu erkennen!

Crocus_2547.jpg
Da möchten die Krokusse nicht zurückstehen.
Ob das alles gut geht, oder ob doch noch ein Wintereinbruch kommt?
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Samstag 1. Februar 2020, 15:29
von Merkur
Elfenspargel

Elfenspargel_2548.jpg
Heute,15:00
Eigentlich heißt er Elfenkrokus (Crocus tommasinianus).
Die Bewegungen der Blüte, Öffnen und Schließen, sind sog. Wachstumsbewegungen. Bei Sonne strecken sich Zellen der Innenseite der Blütenblätter und drücken sie
nach außen, abends oder bei Regen geschieht das mit Zellen auf der Außenseite, so dass sich die Blüten wieder schließen. Insgesamt werden die Blüten damit immer länger.
Aber dank ausgiebiger Regenfälle bei gleichzeitig hoher Temperatur (12-14°C) und ohne Sonne streckt sich der Elfenkrokus jetzt nur nach oben ohne sich zu entfalten. :roll:
„Schönes“ WE wünscht
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Sonntag 2. Februar 2020, 10:40
von Teleutotje
I must say I was quite surprised to see this motorcycle last week. That numberplate!!!

20200129_112433.jpg

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Sonntag 2. Februar 2020, 16:00
von Sir Joe
Auf frischer Tat ertappt wurde dieser Grünspecht als er im Ameisenhügel herum stocherte :P

Grünspecht_Ameisenhügel_.jpg
12.12.2018 - 13:45Uhr - 6°C

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Dienstag 4. Februar 2020, 18:15
von Merkur
Lanzarote: Die Feuerberge

Der Besuch des Nationalparks von Timanfaya gehört zu dengrößten Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote. Islote de Hilario nennt sich ein Restaurant am Gipfel eines der Vulkane,
mit Panoramarestaurant, Parkplätzen und Startpunkt für ein Rundfahrt durch die Vulkanlandschaft.
Der Touristenandrang ist natürlich groß, zumal im Hafen von Arrecife auch mal gleich zwei Kreuzfahrtschiffe anlegen, deren Gäste dann mit Reisebussen hochgefahren werden.

1-P-und-Restaurant_2344.jpg
1 Angekommen; Blick zum Restaurant.
Zuerst zahlt man am Eingang, dann wartet man unten auf der Zufahrt, bis man hochfahren darf. Am Parkplatz wird man von Helfern eingewiesen.

2-Warteschlange_2346.jpg
2 Da unten standen wir kurz zuvor in der Autoschlange.
.
3-Lavameer,-Krater_2347.jpg
3 Die Vulkane sind nur um die 200 bis 500 m hoch.
Die Blicke über das Lavameer und die vielen Vulkane ist überwältigend. Zu Fuß kann man sich auf der oft scharfkantigen Lava nicht bewegen;
selbst ein Allradfahrzeug wäre da schnell am Ende. Das Betreten und Befahren ist zu Recht verboten!

4-Bus-2404.jpg
4 In den gelben Bussen (für ca. 50 Fahrgäste!)..
fährt man die Ruta de los Volcanos, auf abenteuerlich enger und kurviger Strecke. Die Streckenführung hat übrigens auch
der Künstler und Umweltschützer César Manrique ausgearbeitet. Mit dem eigenen Fahrzeug darf man sie nicht abfahren, und das ist auch gut so!
- Der weiße Streifen oben im Bild ist die Brandung an der Südküste der Insel.

5-Engstelle_2375.jpg
5 Der Bus kommt durch!
Auch durch Engstellen, wo man jeden Moment erwartet, dass es knirscht.

6-Mond-od-Mars_2395.jpg
6 Der Krater könnte auf dem Mond oder Mars sein.
Ein paar Spiegelungen sind unvermeidlich, wenn man aus dem fahrenden Bus knipst.

7-Bus-Krater_2370.jpg
7 Noch ein Krater.
An manchen Kratern hält der Bus, bis jeder genug Bilder im Kasten hat.

8-Bus-bunte-Asche_2388.jpg
8 Bunte Schichten von Asche und Lapilli sind übereinandergelagert.

9-Bus-2.Krater_2393.jpg
9 Und noch ein Krater.
Hinten ist auf einem Lapilli-Hang in Nordexposition tatsächlich etwas Vegetation zu erkennen.

10-Krater-u.Meer_2402.jpg
10 Wieder heil am Islote de Hilario angekommen!
Die Rundfahrt dauert etwa 45 Minuten. Irgendwie ist man froh, wieder dort zu sein. Der Ausblick ist wunderschön! :)

MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Februar 2020, 11:59
von Merkur
Die erste Holzbiene fliegt!

Heute, 5. Feb. 2020, 11:00, bei 6°C im Schatten, aber herrlicher Sonnenwärme an der Südseite, bei meiner Wildbienen-Favela,
fliegt das erste Männchen von Xylocopa violacea.

Xylocopa_0935.jpg
Archivbild vom 27. März 2011
Unermüdlich schwirrt er von Loch zu Loch, in die großen Brutröhren der Holzbienen (sie sind nicht verschlossen) kriecht er hinein, schnuppert, ob vielleicht
schon ein Weibchen munter ist. Die Tiere haben haben sich seit dem Frühjahr 1999, vor über 20 Jahren, bei mir angesiedelt und brüten hier alljährlich. :)
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Februar 2020, 17:01
von Merkur
Xylocopa-Drohne? - Selbst ist der Mann!

So hatten heute an einem strahlenden Vorfrühlingstag die „Elfenspargel“ (s. o.) doch noch Gelegenheit, in der Sonne aufzublühen.
Von den Holzbienen flogen schon zwei, und eine davon verköstigte sich um 12:20 an den Krokusblüten!

Xyl.M-an-Crocus-2554.jpg
Holzbienen-Männchen an Krokusblüte

Als solitäre Bienen haben die Männchen ja kein Nest mit Vollpension durch fleißige Schwestern, so wie die Honigbienen. Sie sind in der Brutröhre geschlüpft,
haben da den Winter verbracht, und müssen nun noch etliche Wochen auf Brautschau gehen. So bleibt ihnen nichts anderes übrig,
als Nektar und Pollen an Blüten zu sammeln, so wie die Weibchen.

Xyl-M.-an-Wand_2556.jpg
Ein Männchen sonnt sich an der Hauswand.

Zwischendurch wärmt man sich genüßlich an der Hauswand auf. - Erst an dem Bild fiel mir auf, dass dieses Männchen eine verkürzte rechte Fühlergeißel hat.
Der gelbe Ring nahe der Spitze zeigt allerdings, dass da nicht etwa das Ende verloren ging, sondern dass eine Entwicklungsstörung, eine Missbildung, vorliegt.
Vielleicht kann ich das Tier daran über längere Zeit identifizieren und verfolgen, wie lange es lebt?

Auch die Honigbienen tauchten heute gegen Mittag auf. Es waren gegen 100, die um die Elfenkrokusse herum schwirrten und eifrig ihre Pollenhöschen füllten.
MfG,
Merkur

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Samstag 8. Februar 2020, 13:47
von Reber
Vorfrühling:
Krokus Februar.JPG

Re: Bilder/Videos des Tages

BeitragVerfasst: Freitag 14. Februar 2020, 16:33
von Merkur
„Pfauenspinnen“ - was es nicht alles gibt!

Pfauenspinne.jpg
Peacock Spider, Maratus speciosus
Die Gruppe kommt v. a. in Australien vor.
Hier kann man den Peacockspiderman bei der Balz beobachten!
Und hier mehrere Arten.
MfG,
Merkur