Bilder/Videos des Tages

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Boro » Mittwoch 8. Juli 2020, 09:52

Es muss schön sein selbsttätig fliegen zu können!
An meiner gemischten Hecke am Zaun (wie anno dazumal), besuchen mich jeden Sommer ein od. zwei Schwarze Trauerfalter (Neptis rivularis). Ich hoffe, "Trauer"-Falter ist kein schlechtes Omen! Die Art gehört zu den Edelfaltern (Nymphalidae)
  • 3

Dateianhänge
DSC09399.JPG
Seitlich gesehen geht die dunkelbraune Farbe in rot-braun über
DSC09391.JPG
Abflug in die Nachbargärten.......................
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1500
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2927

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Freitag 10. Juli 2020, 16:23

„Bienenwolf“, Trichodes apiarius

Im Garten bei uns (Reinheim, Südhessen) blüht dieses Jahr eine Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota). Auf der größten Dolde hielt sich dieser hübsche Käfer auf.

Trichodes-ap.3108.jpg
Trichodes apiarius
Es ist ein Käfer aus der Familie der Cleridae (Buntkäfer). Laut Wikipedia hat er mehrere Trivialnamen, Gemeiner Bienenkäfer, Immenkäfer, und eben auch Bienenwolf.
Die Käfer fressen Pollen, fangen aber auch anfliegende Insekten als Nahrung.
Die Eier werden in der Nähe von Mauerbienen-Nestern abgelegt; die Larven dringen dort ein und fressen sowohl das Larvenfutter als auch die Bienenbrut selbst. -
Vielleicht kommt der Käfer aus meinem Bienenhotel? :)
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Dienstag 14. Juli 2020, 15:40

Orientalische Mauerwespe Sceliphron curvatum

Gestern, 13.07.2020, hat sich eine solche knapp 2 cm große Wespe mit dem charakteristischen langen Hinterleibsstiel bei uns in die Wohnung verflogen; Reinheim, Südhessen.

Sceliphron1-110.jpg
Sceliphron2a-115.jpg
Sceliphron3-113.jpg
Es ist auf jeden Fall eine Mörtel- oder Mauerwespe, wobei die zwei hier in Frage kommenden Arten beide erst seit einigen Jahren in D anzutreffen sind.
S. curvatum wurde ca. 1979 aus Indien bzw. Nepal nach Österreich eingeschleppt. Die aus Lehm gefertigten Brutzellen werden mit gelähmten Spinnen gefüllt.
- Es gibt hier im Forum beeits mehrere Berichte zu Sceliphron!-
MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Freitag 17. Juli 2020, 14:03

Taubenschlag

Taube2.jpg

Genau vor meinem Bürofenster hat sich ein Stadttaubenpäärchen ein Nest gebaut. Die Tiere stammen wahrscheinlich von rückverwilderten Haus- und Brieftauben ab, welche wiederum aus der Felsentaube (Columba livia) gezüchtet wurden. Die ähnlichkeit des Gefieders zur Zeichnung der Felsentaube ist jedenfalls sehr auffällig.
  • 4

„Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 3266

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 20. Juli 2020, 10:07

Tettigonia viridissima als Beute einer Wespe?

Gestern, 19.07.2020, auf einer Wanderung im Fischbachtal, Odenwald, lag dieses Weibchen des Grünen Heupferds auf dem Feldweg.
Es zuckte noch ein wenig, als eine Wespe sich am Kopf zu schaffen machte.

Tettigonia2_128.jpg
Tettigonia-Weibchen
Ich hob die Heuschrecke hoch, sie versuchte wegzuspringen, und fiel zur Seite. Irgendwie schien sie im Bereich der Mundwerkzeuge beschädigt zu sein.
Nun setzte ich sie auf einen Zaunpfahl um das folgende Bild zu schießen:

Tettigonia-Kopf_129.jpg
Der Kopf von vorn: Anstelle der linken Mandibel klafft ein Loch!
Die linke Mandibel fehlt! Und auch sonst scheint einiges von den Mundteilen beschädigt zu sein. Da das Tier keine sonstigen Zeichen eines „Unfalls“ aufwies,
muss ich annehmen, dass die ja viel kleinere Wespe (Artbestimmung war mir nicht möglich; vermutlich eine der Erdwespen) die Heuschrecke gestochen und gelähmt hatte. ?
Vor Jahren haben wir mal im Garten beobachtet, wie eine Hornisse eine T. viridissima abgestochen und dann am Boden zerkleinert hat. Man hörte das Knacken, als die
Flügel und Beine abgezwackt wurden. Aber dass eine normale Wespe so eine große Beute erlegen kann, hätte ich nicht gedacht!
MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Anolis » Montag 20. Juli 2020, 13:42

Pinnacles Desert National Park

516701D9-47B7-4BEE-8E01-7C91209BFE2F.jpeg


Hier mal ein paar Bilder von meinem Ausflug in den Pinnacles Desert National Park in Western Australia.

Während des Winters, der momentan in Australien vorherrscht, hat der Park recht wenig mit einer Wüste gemein. Der Juli ist mit etwa 12 Regentagen der nasseste Monat des Jahres, und verwandelt die „Desert“ eher in eine sandige Sumpflandschaft, in der sich vielerorts Wasseransammlungen bilden.
Dafür sind Temperaturen von kaum 20 Grad Celsius sehr angenehm für ausgedehntere Erkundungstouren durch den Park - wäre da nicht der Regen, der einem ein wenig das Leben schwer macht, wenn aus mehr oder weniger heiterem Himmel urplötzlich eine Wolkenfront aufzieht und sich ein heftiger Schauer ergießt.

Wer dabei jedoch nicht direkt wieder eilig zum Auto rennt und den Park verlässt, sondern geduldig dem kalt peitschenden Regen trotzt, dem offenbart sich danach ein umso schönerer Anblick:

8AFB2D82-D209-4792-8E03-704061CFCDD6.jpeg


Auch Wildtiere sind jetzt im kühlen Winter reichlich unterwegs, wie diese beiden Rosakakadus

27017DE3-3313-42DA-B03C-06E94DE88E63.jpeg


Und wer ganz genau hinschaut, der entdeckt in den kleinen Sand- und Felsformationen sogar menschliches Leben, wobei ich die nähere Interpretation jedem selbst überlassen möchte

4DAF5619-4594-4D07-B47D-190763E847A9.jpeg



LG :)
  • 3

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 20:52
Bewertung: 146

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 20. Juli 2020, 14:37

Der Beitrag von Anolis ruft mir einen Thread in Erinnerung an unsere Reise nach Westaustralien im November 2006.
Aus irgendeinem Grund hatte ich damals das AF bestreikt und im Antstore-Forum berichtet. Wenn‘s interessiert:

Das heimliche Leben der Pinnacles
Anthropomorphe gibt es unter den zahllosen Gebilden so einige, z. B.

Pinnacles.jpeg
Bild 9: Und hier, das könnte doch fast der Betriebsausflug vom Pinnacles-Altersheim
sein!
Ich wünsche Dir, Anolis, noch viele schöne Erlebnisse down under! Man kann immer wieder nur staunen!
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 22. Juli 2020, 14:17

Geöffnet: Restaurant zur Wilden Möhre

Daucus carota, die Wilde Möhre, blüht zurzeit üppig hier im Odenwald. Mit den auffälligen weißen Doldenblüten werde zahlreiche Insekten zu Tisch gebeten,
Bienen, Fliegen, Wespen und anderes. Die folgenden Vertreter dreier Insektenordnungen habe ich am Sonntag (19. Juli 2020) abgelichtet:

Miridae_123.jpg
Lygocoris pabulinus
Grüne Futterwanze (O. Heteroptera)

Strangalia_3127.jpg
Rutpela maculata
Gefleckter Schmalbock (= Strangalia m. = Leptura m.) (O. Coleoptera)

Kaisermantel_120.jpg
Argynnis paphia
Kaisermantel, zwei Männchen (O. Lepidoptera)
Trotz des allzu auffälligen Rückgangs der Insekten findet man doch immer mal wieder in ländlicher Umgebung auch größere Vorkommen verschiedener Arten. :)
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 23. Juli 2020, 15:08

Ein „appetitliches“ Frühstücksbüffet

Katzkotz-a_136.jpg
Heute, 23. Juli 2020, auf unserer Terrasse.

Sichtlich sehr begehrt ist diese Katzenkotze mit Mäuseteilen bei Schmeißfliegen und Wespen. Uns hat es fast den Appetit verdorben.
Dieselben Wespen und Fliegen kommen doch auch an unseren Tisch, an unsere Lebensmittel!
Ringsum sind mindestens sieben Anwesen, in denen keine Katzen gehalten werden. Auch wir haben keine. Dennoch streifen regelmäßig zurzeit drei
unterschiedlich gefärbte Exemplare durch den Garten, zu oft unter Hinterlassung ihrer zart-cremigen, duftenden Ausscheidungen in den Gemüsebeeten.
Ob sich in der Ekel erregenden, unhygienischen Masse unsere Gelbhalsmaus (siehe hier) befindet? - Ich hoffe nicht! Auch diese Kleinsäuger sind
„besonders geschützt gemäß Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)“, ebenso wie Grünfink und Kohlmeise, deren ausgerissene Flügelchen auch schon
zu finden waren. Muss das wirklich sein, dass Katzenhalter so etwas ihren Mitmenschen zumuten, indem sie die Tiere frei laufen lassen? Kann man sie
nicht an ein Katzenklo im eigenen Grundstück gewöhnen? Und ihnen z. B. ein Glöckchen umhängen, so dass Kleinsäuger und Vögel gewarnt werden?
Die Gedankenlosigkeit und Gleichgültigkeit solcher Mitmenschen, die weder auf die Gefühle anderer Rücksicht nehmen noch sich für die Erhaltung
unserer gefährdeten Tierwelt verantwortlich fühlen … - Mir fehlen die Worte! :(
MfG,
Merkur
Edit: Am Abend zur gewohnten Zeit kam die Gelbhalsmaus wieder zum Vogelfutter. Die hatte es also zum Glück nicht erwischt!
  • 4

Zuletzt geändert von Merkur am Freitag 24. Juli 2020, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Radiergummi » Freitag 24. Juli 2020, 07:44

Nicht ganz so eklig: Frühstück bei Camponotus cf. mutilarius.

DSCN7783s.JPG
Camponotus cf. mutilarius fressen Garnele
  • 3

Benutzeravatar
Radiergummi
Mitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 12:40
Bewertung: 171

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 25. Juli 2020, 09:11

Wie man etwas gegen den Rückgang der Insektenfauna tun kann

Eds7aI6XkAM7SuD.jpeg
Anflug von Insekten an einer Distelpflanze
Aus: https://twitter.com/Ed_P_Wildlife

"The Agave-leaved Sea Holly (Eryngium agavifolium) is coming into flower in our #Staffs garden. It attracts lots on inverts. I'm practicing camera settings to get these composite images.
This is activity from ~15 mins. Not many dipterans yet though. #pollinators"
Durch Kombination mehrerer Aufnahmen über ca. 15 Minuten wird der Eindruck eines sehr reichen Anflugs von Bestäubern erweckt. :D
MfG und schönes WE,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 27. Juli 2020, 16:17

Solenopsis fugax ante portas...

Und immer öfter findet sie den Weg unter den Türen hindurch in unsere Wohnungen! Einsendungen von aufgeklebten Ameisen sind schon
fast mein „tägliches Brot“. Nicht dass ich sie essen würde, aber manchmal kommen Briefe mit solchem Inhalt fast täglich auf meinen Tisch.
Hier zeige ich mal eine besonders reichliche Kostprobe.

Sol. fugax-a_138.jpg
So viele Ameisen in der Wohnung! Die Ameisen sind knapp 2 mm lang. (ca. x 5,5)
Meist fürchten die Einsender, dass sie Pharaoameisen haben. Aufgrund der geringen Größe und der gelblichen Färbung könnte man jedenfalls daran denken.
Doch sieht man sich die Tiere bei etwas stärkerer Vergrößerung an (10 bis 12-fach reicht aus), und wenn man weiß, worauf zu achten ist, sind alle Spekulationen überflüssig.

Sol .fugax-b_138.jpg
Ein Teil der Probe, stärker vergrößert. (ca. x 12)
Ganz typisch für die „Diebische Zwergameise“ sind die zwei vom Rest der Geißel deutlich abgesetzten, besonders dicken und großen Endglieder der Fühler!
Bei der Pharaoameise werden die Fühlerglieder gegen die Spitze hin nur allmählich größer. Man erkennt jedoch auch, weshalb die Beurteilung von nur einem
oder zwei Tieren meist nicht ausreicht, da so ein Detail nicht an jedem Exemplar gut sichtbar ist.

Sol. fugax-c_138.jpg
Hier sind die dicken Endglieder der Fühlerkeulen genau zu erkennen!
(ca. x 70, Mikroskopaufnahme)
Die Vergrößerung kann man mit einem Lineal am Monitor messen.

Übrigens scheint (feuchtes) Katzenfutter für diese Ameisenart besonders attraktiv zu sein. Zumindest berichten die Einsender häufig,
dass die Ameisen z. B. im Flur an der Stelle auftauchen, wo die Katze gefüttert wird.
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 29. Juli 2020, 16:46

Durstige Zeiten: Alles drängt zum Wasser!

Immer wieder verlockend ist der kleine Natur-Badesee im Odenwald, zumal dort das Schwimmen schön ist, und man auch eine noch recht vielfältige Tierwelt beobachten kann.

Badesee-1.jpg
Am Einstieg steht eine Dusche, an der das rote Schild vor den etwas rutschigen Stufen warnt.
Beim Duschen fiel mir heute auf, dass das, was da in mehreren Exemplaren eifrig den Duschkopf umschwirrte, Wespen waren!

Badesee-2.jpg
Offenbar mögen sie das frische Wasser.
Auch Honigbienen sind bei dem heißen Wetter durstig, aber sie bevorzugen eindeutig die schwimmenden Algenmatten!

1-Bienen_0844.jpg
Honigbienen landen auf den Algenmatten um dort zu trinken (Das Bild ist von 2018)
Auch sonst lockt der strahlend schöne Tag so allerlei fabelhafte Wesen ins Wasser. Der Odenwald ist ja schließlich berühmt für etliche sagenumwobene Gestalten.

Badesee-3.jpg
Geflügeltes Einhorn wird eingeritten.
Bisher noch nicht aufgetaucht ist allerdings die wilde Jagd vom Rodensteiner, dessen Burg sich nicht weit vom Badesee aus dem Wald erhebt.

Ritter_von_Rodenstein.jpg
Der Rodensteiner (aus Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Rodensteiner)
Vielleicht müssen wir dafür doch mal eine Nacht auf dem Campingplatz zubringen? ;)
Ich wünsche Euch schöne Ferientage, trotz Covid-19!
MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 1. August 2020, 14:48

Ameisenbilder

Ein polnischer Fotograf, Kamil Stajniak, betreibt eine Webseite mit sehr ästhetischen Macrofotos von Ameisen aus aller Welt,
bisher 108 Arten, in Seitenansicht und frontalen Kopfaufnahmen. Man kann die Texte auch auf Deutsch oder Englisch lesen.
Hier ein Beispiel aus 145 Ameisenporträts:

Cephalotes atratus.jpg
Cephalotes atratus. Von Kamil Stajniak
Es lohnt sich, mal reinzuschauen! ;)
MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 2. August 2020, 17:02

Gänseplage

Heute, 2. Aug. 20, am Spießfeld bei Dieburg, einem beliebten Freizeigelände.

Spießf.Gänse-SD111.jpg
Vorn Graugänse, hinten Kanadagänse.
Am eigentlich recht idyllischen Teich stehen sie in Massen.
Sie sind in der Mauser; das ganze Ufer ist mit Federn dekoriert.

Spießf.Donnerbalken-SD530.jpg
Einladende Sitzgelegenheit am Ufer.
Und das ist einer ihrer Donnerbalken. Selbst auf den Tischen verewigen sie sich,
und man keinen Schritt gehen, ohne in die Sch... zu treten!.

Es wird wirklich Zeit, dass man etwas unternimmt gegen diese invasiven Mistviecher! :roll:
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Boro » Dienstag 4. August 2020, 13:59

Die sieht man auch nicht jeden Tag: Gebänderte Heidelibelle, fem., Sympetrum pedemontanum. Im Stadtbereich von Klagenfurt schnell mit dem Handy aufgenommen!
  • 3

Dateianhänge
IMG_20200801_101514.jpg
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1500
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2927

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 6. August 2020, 08:41

Sonne satt!

Sonnenbumel.SD112.jpg
... auf ins Bad!
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Radiergummi » Sonntag 9. August 2020, 19:44

Hier ein paar Photos der letzten Tage:

Eine Gottesanbeterin (Mantis religiosa) (habe den Hinweis erhalten, dass es sich wahrscheinlich um ein ausgewachsenes Männchen handelt),
DSCN7805s.JPG


ein Moschusbock,
IMG_2075s.JPG
IMG_2076s.JPG


und eine junge Prenolepis nitens Kolonie.
DSCN7825s.JPG
  • 4

Benutzeravatar
Radiergummi
Mitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 12:40
Bewertung: 171

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 17. August 2020, 17:17

Apfelbaum – selbst-erntend!

Apfelbaum_163.jpg
Was ein Segen!
Ein „Must-have“ für jeden ambitionierten Gartenbesitzer! Blüht wunderschön im Frühling, im Sommer reifen farbenprächtige, pralle Äpfel heran,
und im Herbst erspart die „Selbst-Ernte“ jeglichen mühsamen Gebrauch von Leiter oder Obstpflücker!

Dazu ist so ein Baum eine echte Naturschutz-Institution, eine Hilfe gegen das Insektensterben: Nektar und Pollen für Honig- und andere Bienen,
die Früchte helfen den Apfelwicklern & Co, und nahe der Reife ernähren sie zahllose Wespen (an den abgefallenen Früchten) sowie Hornissen,
die es bevorzugen, jeden hübsch rotbackigen Apfel oben im Baum anzubeißen und auszuhöhlen, bis er faulig wird und herunter fällt.
Apfel-Hornis_165.jpg
Die Täter habe ich nicht erwischt; sie arbeiten oben im Baum!
Nicht zuletzt laben sich Bodenbewohner wie Lasius niger und Tetramorium cf. caespitum an dem süßen Segen.
Na ja, ein paar Äpfel für einen leckeren Kuchen werden schon noch übrig bleiben... ;)
)MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2768
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon MBM » Mittwoch 19. August 2020, 18:17

Begegnungen

Eine nur 4 mm kleine Fliege begegnete mir heute an einem von Waldameisen bewohnten Totholzstamm am Waldrand. Sie patrouillierte auf dem Stamm auffällig balzend.

IMG_4054 Pfau.JPG
seltsames Flügelspiel einer Minifliege mit "Ringelstrümpfen"

IMG_4084 Pfau.JPG

IMG_4143 Pfau.JPG
Eine der Waldameisen begegnet aber dann der Fliege und beendet leider die Fotoserie

Wieder daheim, konnte ich meine Begegnung als Männchen der Pfauenfliege (Callopistromyia annulipes) bestimmen und nachlesen, dass diese aus Nordamerika eingewanderte Fliegenart nicht an den Ameisen, sondern am Kot anderer Holzbewohner interessiert ist.

Wieder was gelernt.
MBM
  • 5

Benutzeravatar
MBM
Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 17:31
Wohnort: Meißen
Bewertung: 298

VorherigeNächste

Zurück zu Fotos und Videos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Reputation System ©'