Bilder/Videos des Tages

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 14. August 2016, 10:24

Out: Schwerter zu Pflugscharen,

In: F-22 zum Bienenkorb!
ein-bienenschwarm-hat-diese-f-22-raptor-lahmgelegt-.jpg
aus den Nachrichten heute
http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... fecht.html
Es geht doch nichts über Schwarmintelligenz! :D
Schönen Sonntag wünscht
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 15. August 2016, 15:26

MyFlowers.de

Elniger, Emrubra & Co
Ihr Gartenbaubetrieb mit Geschmack!


1-Cyclamen_6684.jpg
Alpenveilchen
2-Cyclamen-6685.jpg
Aus unserer Produktion
(Geschmack finden sie vor allem an Elaiosomen, den nahrhaften Anhängseln auch der Samen von Cyclamen spp.)
MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 18. August 2016, 20:26

Bavaria felix
(Nicht für Abstinenzler)

Kürzlich waren wir in Unterfranken, bei Volkach am Main.
Es ist eine bier- und weinselige Gegend, dazu landschaftlich reizvoll zum Wandern, und preisgünstig ist es da auch noch!
Drei Bilder habe ich für Euch zusammengestellt:

1-Biergarten-merge.jpg
Straßenschilder
In Fahr am Main stießich auf die beiden "Straßenschilder".
Der Promille Weg hält nicht, was er verspricht: Auch wenn man ihn in scharfem Tempo komplett abläuft,
sind die Promille nicht weg. Die Groß- und Kleinschreibung ist halt doch von Bedeutung! ;)

2-Weininsel_6647.jpg
Kartenausschnitt
Ein Kanal hat eine der Mainschleifen bei Volkach abgeschnitten. Es entstand tatsächlich eine "Insel", die fast vollständig von Weinbergen
bedeckt ist; Sommerach ist der bekannteste Ort auf der Insel. Die abgeschnittene Mainschleife hat keine Bedeutung mehr für die Schifffahrt.
Doch ist sie landschaftlich sehr reizvoll, durch Radwege gut erschlossen, und man kann sogar im Main baden!

3-Zwetschgen_6638.jpg
Zwetschgenwasser in statu nascendi
Im Umland werden Zwetschgen angebaut; die Bäumchen biegen sich unter der Last ihrer Früchte. Eine Brennerei
verarbeitet sie zu köstlichem Zwetschgenwasser; gut nach einer üppigen Häcker-Brotzeit!

Es empfiehlt sich, in einem der günstigen Gasthöfe Quartier zu beziehen und die Gegend auf den Radwegen zu erkunden.
Notfalls, wenn die Promille gar nicht weggehen wollen, ist das Radl auch eine gute Stütze auf dem Heimweg. :D

Ameisen: Ach ja! Die Gegend, nur ca. 20 km östlich von Würzburg, habe ich vor vielen Jahren "entdeckt", auf der Suche nach
interessanten Ameisen. Die gibt es da auch! :)


MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 20. August 2016, 17:57

Ein Bücherskorpion (Ordn. Pseudoscorpiones)

IMG_6691.JPG
Bücherskorpion, auf Millimeterpapier
Es ist ein sehr altes Stück aus meiner Sammlung, wo es zusammen mit der Eichenborkenenlaus Stomaphis quercus in Alkohol konserviert lag.
Der Bücherskorpion war von einer Eiche mit Belauf durch Lasius fuliginosus abgesammelt worden (s.a. viewtopic.php?f=11&t=1242 ).
Den Ort konnte ich nicht mehr herausfinden.
Die Bestimmung der Tiere ist dank einer sehr großen Artenzahl nicht einfach. Hier handelt es sich um einen Verwandten des gewöhnlichen Bücherskorpions, Chelifer cancroides. Bemerkenswert ist die doch beträchtliche Größe des Tieres. Die meisten Arten sind sehr viel kleiner.
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 21. August 2016, 12:03

Gyne von Temnothorax affinis

T.-affinis-Gyne.jpg
Temnothorax affinis Gyne
Heute, 21. 8. 16, gegen 11:00, entdeckte ich diese Gyne auf dem Deckel der Biomülltonne.
Temp. ca. 18°C, wechselnd bewölkt. Ob sie frisch geschwärmt ist, kann ich nicht sagen, da in den letzten Tagen auch Schnittgut
von Hecken und Bäumen in der Tonne landete. Möglicherweise hat sie ihre Gründungskammer in einem Zweig verlassen.
Die Fotos sind das Beste, was ich aus meiner Kamera herausholen kann. Nicht toll,aber man erkennt die Merkmale:
Dunkle Fühlerkeulen, dunkle Schenkel, und im unteren Bild mit etwas Fantasie die relativ dünnen Epinotaldornen.
Die Art ist in meinem Garten in Reinheim (Südhessen) allgemein verbreitet, im Walnussbaum, in Haselnusssträuchern,
in Schlehdorn, und wahrscheinlich auch noch in anderen Holzgewächsen.
Am Boden unter den Haselnüssen gibt es T. nylanderi, und in Spalten einer Trockenmauer T. unifasciatus.
Auf der Biomülltonne konnte ich vor ein paar Jahren auch mal den Schwarmbetrieb von Myrmecina graminicola
beobachten. Sie hatten den Deckel als "Treffpunkt" benutzt.
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Xeras » Mittwoch 24. August 2016, 13:51

Für mich das Bild des Tages :D

Endlich ist mein Spielzeug da. :behappy:


Dremelkoffer.jpg

Koffer Inhalt.jpg


Nun macht das bauen von Nestern richtig Spaß.
  • 2

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 254
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 08:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 186

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Freitag 26. August 2016, 21:28

Da rennt und schleicht man fast eine Stunde lang kreuz und quer über Stock und Stein um ein Pärchen seltener Ameisenbläulinge mit geöffneten Flügeln auf Bild zu kriegen (Wikipedia: "Die tagaktiven Falter klappen ihre Flügel in der Ruheposition meist zusammen und öffnen diese selten"), um anschliessend heraus zu finden, dass es sich nur um normale Bläulinge handelt ;)

Naja, trotzdem schön, wie ich finde:
Bläuling m.JPG
Männchen von Polyommatus cf. icarus
Bläuling w.JPG
Weibchen von Polyommatus cf. icarus
  • 6

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2633

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 28. August 2016, 12:22

Badewetter

Wasser: 18°C
Luft: 38°C

Namibia-1995-Seelöwen-895.jpg
Am Kreuzkap, Namibia, 1995
Das Bild darf während der heißen Tage gerne als Desktop-Hintergrund verwendet werden! :D

MfG,
Merur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Dienstag 30. August 2016, 16:25

Waldkunst

Es sieht aus wie eine überdimensionale Insektenfalle, wie es da zwischen den Bäumen hängt:

1-Waldkunst_710.jpg
Eine Falle für schwärmende Ameisen?

Doch es ist unten offen, und ein Schild am Boden klärt auf:

2-Waldkunst_711.jpg
Es ist Kunst!

„…wir sind damit beschäftigt Proben und Teile aus der Natur zu holen und sie nach unseren Wünschen zu verändern
Das erinnert mich doch an manche Wunschliste angehender Ameisenhalter: Ameisenköniginnen sammeln (oder gesammelte kaufen), sie sollen
möglichst viel tun, rasch Völker gründen, aktiv sein, aggressiv, und sich perfekt in die künstliche Umwelt ihrer Formikarien einpassen. ;)

Der Waldkunstpfad bei Darmstadt ist wieder zu erkunden. Ich hatte bereits über frühere Veranstaltungen berichtet.
http://ameisenschutzwarte.de/forum/view ... f=18&t=362 (2006)
viewtopic.php?f=31&t=702 (2014)
Da waren auch „Wald“-Ameisen zu ihrem Recht gekommen. :)
Viel Spaß!
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Maddio » Dienstag 6. September 2016, 21:35

Formica (Serviformica) fusca bei der Trophallaxis

Trophallaxis.jpg
  • 6

Maddio
 

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 7. September 2016, 18:02

Nur eine Spanner-Raupe….

Manchmal hat man ja schon ein Brett vor dem Kopf!
Da hatte ich heute beim Rumschnippeln an ein paar Sträuchern plötzlich eine nicht weniger als sechs Zentimeter lange grünbraune
Raupe in der Hand. Sie konnte von dem Bodendecker Zwergmispel (Cotoneaster sp.) stammen, oder von Feuerdorn (Pyracantha),
oder sogar von Wickenpflanzen. Klar war mir nur, dass es eine Spannerraupe sein musste (Fam. Geometridae).

Spannerraupe.jpg
Biston betularia
Oben: Die ganze Raupe, darunter das Vorder- und das Hinterende.

Bildersuche führte mich zu keinem Ergebnis. Aber wozu gibt es Foren? - Das mich überraschende Ergebnis:
Das Viech wird mal ein Birkenspanner, Biston betularia!
Da erst hat es bei mir geklickt: Das ist doch das Paradebeispiel für Industriemelanismus! In jeder Ökologie-Vorlesung
redet man darüber.Der Falter ist ziemlich tarnfarben weiß-grau gesprenkelt und scheint gerne an Birkenstämmen zu sitzen.
Gegen Ende des 19. Jh. tauchten in England zunehmend dunkle Falter auf, die an den durch Luftverschmutzung immer dunkler
werdenden Birkenstämmen besser als die helle Form vor Vogelfraß geschützt schienen. Die Hypothese wird inzwischen auch wieder
in Zweifel gezogen. Wer sich dafür interessiert, findet viel Lesestoff in der Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Industriemelanismus

Bei mir im Vorgarten gibt es weit und breit keine Birken, aber man kann erfahren, dass die Raupen eine ganze Reihe von
Futterpflanzen nutzen. Na schön; inzwischen knabbert das Untier an einem Cotoneaster-Zweig, und da setze ich es auch
wieder dran: Von dem wuchernden Bodendecker muss ich ohnehin immer viel zu viel wegschneiden! :roll:
MfG
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Radiergummi » Freitag 9. September 2016, 07:22

Myrmica schencki bei der Gründung

M-schencki.jpg
  • 4

Benutzeravatar
Radiergummi
Mitglied
 
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 13:40
Bewertung: 120

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Freitag 9. September 2016, 15:00

Südhessen-Dschungel

Eine Fundsache aus dem Darmstädter Echo von heute. Rot unterlegt ist die fundamental neue Erkenntnis,
dass der Taipan zu den Giftspinnen gehört. :crazy:

Südhessen-Dschungel---DE-09.jpg
öfter mal was Neues!
Für erschreckend halte ich die angegebenen Zahlen für das vergleichsweise kleine Südhessen. Wenn man das hochrechnet auf Deutschland,
Europa, Welt, ..... :roll: Und: Wie viele Tiere zusätzlich werden unangemeldet gehalten?
MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Colophonius » Samstag 10. September 2016, 13:50

Eine interessante Beobachtung bei meinen Messor minor hesperius:

P1060062.JPG


Ein Geschlechtstier mit beschädigten Flügeln hilft beim Eintragen der Körner, die etwa drei Meter vom Nest entfernt angeboten wurden. Ob es sowas auch in der Natur gibt?
  • 3

Colophonius
 

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 10. September 2016, 15:48

Passagiere saßen über Nacht fest.
Seilbahnbetrieb am Montblanc wieder aufgenommen.
http://www.hna.de/welt/alpen-mont-blanc ... 32192.html

Mein Mitgefühl hatten die Betroffenen. Zum Glück ist nichts Ernstes passiert. Aber mich erinnerte der Vorgang an eine Tour mit eben dieser Seilbahn. :)

Es war im Juni 2005; ich feierte meinen 65. im Aostatal, und wollte unter anderem wissen, wie weit ich mich nach einem medizinischen Problem
noch in der Höhe bewegen kann. So entstand der Wunsch, mit der Mont-Blanc-Bahn von Courmayeur zunächst nur zur Punta Helbronner auf 3462 m
zu fahren. Die Strecke von dort mit der Gondelbahn zur Aiguille du Midi war nicht billig; außerdem war es ziemlich wolkig. Wir saßen in der Bar
an der Station, als plötzlich eine Schar von Halbwüchsigen, anscheinend eine französische Schulklasse, aus Richtung Chamonix ankam. Sie zeigten
kein Interesse an der grandiosen Fels- und Gletscherlandschaft, stürmten nur die Bar um sich Getränke etc. zu holen.
Da entschlossen wir uns, doch noch bis zur Aiguille weiter zu gondeln....

1-Seilbahn.jpg
Gondelbahn
Es sah schon etwas geisterhaft aus, wie die Dreiergruppen der Bahn lautlos aus dem Nebel
auftauchten. In diesen 4er-Kabinen mussten etliche Passagiere nun eine kalte Nacht verbringen, vermutlich noch von starkem Wind
geschaukelt, denn der war die Ursache für den Stillstand.

Nun, wir schwebten auch durch Bereiche mit Sicht auf Gletscher und schroffe Berglandschaft, und gelegentlich sah man weit unten
Chamonix liegen. Angekommen auf der Aiguille erkundeten wir die ausgedehnte, zum Teil in den Felsen gehauene Bergstation und
genossen den Blick auf den Gipfel des Montblanc.

2-Gipfel.jpg
An der Aiguille du Midi

3-Mont-Blanc.jpg
Der Montblanc
Der ist da nochmals einen Kilometer höher. Mir ging es gut, und so entstand auf der Aussichtsplattform
das folgende Bild, bereits mit der Absicht, es am Photoshop etwas zu „bearbeiten“. Honi soit qui mal y pense. :D

4-Rauchfreie-Gipfel.jpg
NEIN zur Aktion Rauchfreie Gipfel!
Die Felsnadel ist der Dent du Géant, 4014 m.

Genießt die Bilder heute als Kontrast zu unseren aktuellen Temperaturen!
Über die Tier- und Pflanzenwelt dort habe ich bereits mal berichtet, u.a.:
viewtopic.php?f=50&t=512&p=3180&hilit=Aostatal#p3180
viewtopic.php?f=50&t=79&p=5781&hilit=Aostatal#p5781
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Dienstag 13. September 2016, 17:09

Orangenblütenhonig
aus meinem Garten :)

Das Mittelmeer-Hochsommerklima mit jetzt 31 °C behagt den Agrumen auf unserer Terrasse!

1-IMG_27.jpg
Kumquat
Da gibt es ein Kumquat-Bäumchen („Fortunella japonica“) im Topf, jetzt im 11. Jahr bei uns.

2-IMG_35.jpg
Vollblüte!
Es steht in voller Blüte, die am heißen Mittag einen betörenden Duft abgeben.

3-Merge.jpg
Honigfabrikanten am Werk!
Honigbienen sind völlig „aus dem Häuschen“, und auch die eine oder andere blaue Holzbiene
findet sich ein.

4-IMG_31.jpg
Calamandino
Daneben steht ein Calamandino („Citrus mitis“) mit noch grünen, aber schon recht stattlichen Früchten.
Er erfreut uns seit 2012 immer wieder mit Blüten und seinem Ertrag.

Ob nun der Imker, dessen Bienen hierher kommen, seine Ernte als „Orangenblütenhonig“ vermarkten kann? ;)

Ganz habe ich den Jahresrhythmus dieser Bäumchen noch nicht durchschaut. Dass man in südlichen Mittelmeerländern im
Winter Orangen und Zitronen von den Bäumen ernten kann, während diese schon die nächsten Blüten tragen, ist ja bekannt.
Wann jeweils die Kumquat (man kann sie auch im Laden kaufen) reif sind, ist schwer zu sagen. Mal steht das Bäumchen an
Weihnachten wie mit orange-gelben Christbaumkugeln behangen da, mal sind sie im Mai erntereif. Man kann diese Mini-Orangen
komplett mit Schale verzehren, sie sind köstlich! Aber wenn man im Frühjahr gleichzeitig Rhabarber ernten kann, lässt er sich
auch mit einer Handvoll zerschnippelter Kumquat zu einem wunderbaren Kompott verarbeiten; zur Nachahmung empfohlen! :)
Die Calamondino sind etwas sehr sauer zum Rohessen, aber auch sie geben Kompotts mit anderen Früchten eine ganz besondere Note.

MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 15. September 2016, 15:50

Urlaubsgruß

User Steffen Kraus hat mich autorisiert, dieses Bild des Tages als Gruß an das Forum zu posten. :)

Urlaubsgruß-20160828.jpg

Wo er da wohl wieder herumgondelt? ;)
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Emse » Donnerstag 15. September 2016, 21:52

Ein Video/Bericht über (u.a.) Hawaiikrähen, die über erstaunliches Geschick mit dem Umgang von "Werkzeugen" verfügen:



http://www.nature.com/nature/journal/v5 ... 19103.html
.
  • 3

Emse
 

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 17. September 2016, 15:15

Blattlausmumien

Man findet sie nicht einbalsamiert in Pharaonengräbern, sondern im Garten, an Pflanzen geheftet. ;)
Im Möhrenbeet machten wir eine merkwürdige Beobachtung:

1-Mum. 738.jpg
Gesunde Möhrenpflanze
Auf dem größten Teil der Fläche standen die Möhrenpflanzen in sattem Grün.

2-Mum. 740.jpg
So sah ein Teil der Pflanzen aus.
Auf einem kleinen, ca. 40 x 60 cm, war das Laub weitgehend verwelkt.

3-Mum. 743.jpg
Blattläuse! Und?
Bei genauerer Betrachtung sah man zahllose m. o. w. kugelige, unbewegliche, gelblich-braune Gebilde; dazwischen waren
einzelne grüne Blattläuse zu erkennen. (Auch ein paar Lasius niger waren dabei, ließen sich aber nicht fotografieren).

4-Mum 047.jpg
Aha! Blattlausmumien.
Unter dem Mikroskop sieht man, dass die Blattlausmumien noch Beine und Fühler tragen, aber eben tot sind.
Manche (z. B. rechts unten im Bild) haben ein rundes Loch, aus dem die adulte Zehrwespe geschlüpft ist.

Es handelt sich also um Blattläuse, die von winzigen Zehrwespchen parasitiert wurden (Braconidae im weitesten Sinn, Unterfamilie Aphidiinae).
Von dieser Gruppe gibt es sehr viele Arten. Ein Weibchen sticht eine Blattlaus an und legt ein Ei hinein. Die Larve ernährt sich vom Inhalt der
Laus, deren Außenskelett schließlich verhärtet, so dass sie wie eine Mumie erscheint. Schließlich verpuppt sich die Zehrwespenlarve innerhalb
der Wirts-Mumie, und nach wenigen Tagen schlüpft das junge Wespchen aus einem Loch in der ehemaligen "Haut" der Blattlaus.
Bei manchen Arten soll ein Wespenweibchen innerhalb von ein paar Tagen mehrere Hundert Blattläuse mit Eiern belegen.
Die Ameisen (Lasus niger) können anscheinend nichts gegen die Feinde ihrer Honigtaulieferanten ausrichten. Und auch die Zehrwespchen haben
unsere Möhren nicht vor dem Verwelken schützen können. Aber vielleicht haben sie die Läuse doch so reduziert, dass sie sich nicht über das
ganze Beet ausbreiten konnten.
Damit das alles nicht allzu einfach ist, gibt es auch noch andere Wespchen, die als Hyperparasiten ihre Eier in die bereits parasitierten
Blattläuse legen, wo sich ihre Larven von denen des ersten Parasitoiden ernähren. :roll:

Im Internet ist ziemlich viel über diese „Nützlinge“ (die Zehrwespchen) zu finden.

Einen Eindruck vermittelt: https://en.wikipedia.org/wiki/Aphidiinae

http://www.hortipendium.de/Aphidius_colemani
Enthält viele interessante Details zum Leben einer solchen Zehrwespe. Käufliche Blattwespen gegen Gartenschädlinge.
“Die Schlupfwespen werden in Form von parasitierten Blattlausmumien in Kunststoffdosen geliefert.“

http://www.haukeharder.net/internet/net ... /blsw.html (Bilder)

http://i1261.photobucket.com/albums/ii6 ... umien7.jpg
Ein Beispiel an Gurken. Neben Läusen und Mumien sind weißliche Exuvien (Häutungsreste) von Blattläusen zu sehen.
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5957

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Montag 19. September 2016, 18:28

Einen Vorteil hat das nasskalte Wetter: Ab und zu lässt sich auch ein Isekt beobachten bzw. mit dem Handy ablichten, an das man bei höheren Temperaturen nicht ran kommt.
Stellfertreten hierfür eine Männchen der Herbst-Mosaikjungfer Aeshna mixta. Die Mosaikjungfern gehören für mich zu den schönsten Libellen überhaupt:

Mosaikjungfer.JPG
Aeshna mixta Männchen
  • 5

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2633

VorherigeNächste

Zurück zu Fotoberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'