Bilder/Videos des Tages

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Freitag 4. September 2015, 18:28

Nest von Oecophylla smaragdina

Oecophylla Austr.2.jpg
Nest von Oecophylla smaragdina, grüne Form aus Nord-Queensland

Die Aufnahme zeigt die Form mit grüner Gaster.

Hier sei auf einen Review-Artikel verwiesen, mit sehr schönen Bildern:
http://www.researchgate.net/publication ... 000000.pdf

Danach ist O. smaragdina generell monogyn, mit Ausnahme von Teilen ihres Areals im Norden Australiens, wo sie oligogyn ist (bis sechs Königinnen leben in einem Volk, doch jede in einem anderen Zweignest!).
Die Völker sind riesig und auf zahllose Zweignester verteilt.
Kürzlich las ich in einem Forum die Behauptung, die „grünen“ O. smaragdina hätten nur kleine Völker mit wenigen Hundert Arbeiterinnen. Die Herkunft dieser Angabe konnte ich nicht ergründen. Nach meinen Erfahrungen mit der Art sowohl im Norden Australiens als auch in Malaysia, Thailand und Sri Lanka wage ich die Angabe zu bezweifeln.
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Freitag 4. September 2015, 19:54

Bombus spp.JPG
Hummeln
Auf diesem Bild tummeln sich gleich drei Arten von Hummeln. Weiss jemand welche? Ich vermute Bombus cf. terrestris und B. cf. pascorum. Aber bei der Schwarzen mit dem weissen Hinterleibsende bin ich ratlos.

Edit: Hier gehts zur Diskussion
  • 1

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1241
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2650

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 5. September 2015, 15:04

Abgestürzt: Temnothorax affinis

1-Nussb._5427.jpg
Der Ort des Geschehens

In meinem Garten steht ein Walnussbaum, gepflanzt 1984, also rund 30 Jahre jung. Durch Beschneiden hatte ich eine Verzweigungsstelle in ca. 110 cm Höhe über dem Boden geschaffen. Seit Jahren sind auf dem Baum Temnothorax affinis, Dolichoderus quadripunctatus, Camponotus truncatus und Camponotus fallax zu Hause. Ihre Nester befinden sich in Totholz in der Baumkrone. Selten klettern ein paar Lasius niger vom Boden am Stamm hoch. Im Frühjahr und Frühsommer habe ich bereits wiederholt Futterstellen (Honigwasser, Raupen, zerstückelte Mehlkäferpuppen) im unteren Bereich der Hauptäste angelegt um die Ameisen etwas zu unterstützen.

Gestern (4. Sept. 15) lag ein Zweig am Boden unter dem Baum.
2-Zweig-1,-2-merge.jpg
Das abgestürzte Nest
Öffnungen an beiden Enden des Zweigstückes ließen Bewohner darin erwarten. Tatsächlich kamen beim vorsichtigen Aufschneiden an beiden Enden Temnothorax affinis-Arbeiterinnen zum Vorschein, auch Larven, und sogar die Königin!
Ich legte den Zweig in die Vertiefung zwischen den Hauptästen. Heute früh war der Zweig leer bis auf zwei Arbeiterinnen, die ich beim völligen Aufschneiden noch fand.

3-T.-aff._5435.jpg
Temnothorax affinis-Arbeiterin aus dem abgestürzten Nest

Ich habe mich schon lange gefragt, was geschieht, wenn ein solcher Zweig zu Boden fällt. Knackt man Totholz am Boden unter Nussbäumen oder Eichen, in denen T. affinis ebenfalls häufig nistet, findet man nur ganz selten Nester dieser Art, allenfalls im Winter, oder kurz nach einem heftigen Sturm. Ansonsten bezieht hauptsächlich T. nylanderi solche Zweige.

Die Frage ist: Schafft es T. affinis nach einem Absturz des Nestes, wieder in die Baumkrone umzuziehen? Totholz als Nistgelegenheit gibt es da genug, aber es wären mehrere Meter Weg zu überwinden: Von der Peripherie der Krone evtl. 5-6 m zum Stamm, und dann noch einige Meter hoch bis zu einem geeigneten dürren Zweig!
Dabei rekrutieren alle selbständigen Temnothorax-Arten per Tandem; Kundschafterinnen führen also einzelne Nestgenossinnen zu einem Ziel wie Futter, oder eben zu einem neuen Nistplatz, wobei auch Nestgenossinnen getragen werden. Es muss ein mühsames Unterfangen sein, bei dem vor allem Brut tragende Tiere von anderen Ameisen und sonstigen räuberischen Insekten angegriffen werden dürften.
Leider hatte ich noch nie die Gelegenheit, so einen Umzug zu beobachten. Gestern Abend war es bereits zu dunkel, und heute Morgen waren sie weg! Ob sie es in der Nacht bei Temperaturen um 12-15 °C geschafft haben?

Auch im „Normalbetrieb“, wenn T. affinis von ihren Nestchen zum Futterplatz und zurücklaufen, über etliche Verzweigungen hinweg, zeigen sie erstaunliche Orientierungsleistungen. So ist bekannt, dass jede Arbeiterin ihren Weg mittels eines individuellen Duftstoffes markiert, dem nur sie zu folgen vermag, nicht aber andere Individuen aus ihrem Nest. Es ist als legte jede Arbeiterin ihren "Ariadnefaden" in einer eigenen Farbtönung aus:
Maschwitz, U., Lenz, S., Buschinger, A. (1986): Individual specific trails in the ant Leptothorax affinis (Formicidae: Myrmicinae). -
Experientia 42, 1173-1174.
Die Arbeit wurde bei Prof. Maschwitz in Frankfurt durchgeführt. Leider wurde sie bisher nicht mit anderen Temnothorax-Arten wiederholt,
so dass wir nicht wissen, ob es sich um eine Besonderheit nur von T.affinis handelt. Für geschickte Bastler und Tüftler wäre es eine spannende Aufgabe, andere einheimische Temnothorax-Arten darauf hin zu testen.

MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 9. September 2015, 10:27

Etwas Gescheites sagen ist nicht ihre Sache,

und auch schön singen ist ihnen nicht gegeben,
aber ordentlich das Maul aufreißen können sie schon! :D

Pelikane-0013.jpg
Pelikane in Westaustralien
(An wen bloß erinnert mich dieses Bild? :?: )

MfG,
Merkur

PS aufgrund eines Missverständnisses: Dabei habe ich doch nur die EU-Bürokratie gemeint! http://eur-lex.europa.eu/legal-content/ ... 43&from=EN :P
PPS 11:55): Jetzt isses schon wieder verschwunden! :fettgrins:
Re: Philosophie, Mathematik und die Naturwissenschaften
Beitrag von Barristan » Mi 9. Sep 2015, 09:44
Wie wenig der liebe Herr Professor an einer sachlichen Diskussion interessiert ist, kann man sich hier wieder ansehen: viewtopic.php?p=8826#p8826
Dort werden wir mit schreienden Pelikanen verglichen...
Und da fragen sich echt Leute wie Krabbeltierfan und Reber, warum keine sachlichen Diskussionen möglichen sind?
  • 3

Zuletzt geändert von Merkur am Donnerstag 10. September 2015, 09:12, insgesamt 4-mal geändert.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 9. September 2015, 11:54

Weil ein paar Tage Nachholbedarf besteht:

37 Fotos, die beweisen, dass Australien das gefährlichste Land der Welt ist
http://noticiasprincipales.com/ocio/37- ... del-mundo/
Von Schlangen zu Haien, Krokodilen, Zecken, Spinnen, Quallen, Hundertfüßern und Hagelkörnern bis zur Amöben-Meningitis.
Der Text ist spanisch, aber die Bilder sprechen für sich. Entdeckt auf der Seite von Alex Wild.

Viel “Spaß“!
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Radiergummi » Mittwoch 9. September 2015, 18:35

Vor einiger Zeit hatte ich einige Fotos und Videos gezeigt von Myrmica cf. scabrinodis befallen mit Rickia wasmannii. Hier ein Foto einer befallenen Myrmica rubra.

0_Myrmica rubra_Rickia wasmannii.jpg


Fundort: Wien; Aue
Fundort_1.jpg

Fundort_2.jpg

Fund-Datum: 28.08.2015
  • 4

Zuletzt geändert von Radiergummi am Mittwoch 9. September 2015, 20:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Radiergummi
Mitglied
 
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 13:40
Bewertung: 120

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Emse » Mittwoch 9. September 2015, 20:05

Nachfolgend weder "Bild" noch "Video des Tages" sondern eher so ein "Mitteldings" .... :D

Diese fantastische (interaktive) Infografik wurde Anfang letzten Jahres (an anderer Stelle) schon einmal von NIPIAN verlinkt; und weil sie damals schon großen Anklang fand, hier für alle, die sie noch nicht kennen oder gerne ein zweites Mal betrachten wollen.

Nach anklicken des Links einfach die gewünschte Sprache wählen, auf "Starten" drücken und einen kleinen Augenblick gedulden, damit die Grafik laden kann, dauert nur ein paar Sekunden. Das Warten lohnt sich! ;)

Und nun viel Spaß auf der Reise durch das Universum! :)

http://htwins.net/scale2/lang.html
  • 1

Emse
 

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon cypher » Mittwoch 9. September 2015, 20:26

Mittagessen.jpg
Meine Messor structor beim Mittagessen ;)
  • 4

cypher
Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:00
Bewertung: 10

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 14. September 2015, 18:16

Eindrücke aus Westaustralien I

Es regnet (bei uns, und das ist nur recht!). :)
Aber es ist auch schön, wenn man dann am Monitor auf Urlaub gehen kann.
Einige Bilder von unserer großen Reise durch Westaustralien habe ich ja schon hier und da gezeigt. Aber es gibt noch viele mehr, die sehenswert erscheinen.
Hier mal drei Bilder aus der Umgebung von Kalbarri:
1-Termiten71w.jpg
Ein Termitenbau

2-Ameisen38w.jpg
Nesteingang von nicht bestimmten Ameisen.

3-Rosellas31w.jpg
Galah cockatoo, Rosakakadu (Eolophus roseicapilla), so häufig wie bei uns die Stadttauben im Park!

MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Dienstag 15. September 2015, 12:00

Kleinstaaterei

Mönchbruch-11-07-05.jpg
Kolonieverband von Formica polyctena
Teil eines größeren Kolonieverbandes der "Kleinen Waldameise" Formica polyctena im NSG Mönchbruch nahe dem Frankfurter Flughafen. Zwischen den Bewohnern der einzelnen Nester gibt es keine Grenzen.

Aber in einer wiss. Arbeit hat man vor vielen Jahren festgestellt, dass ein einzelnes Nest von Formica rufa, das sich inmitten eines
solchen Verbandes von F. polyctena befand, keinen Kontakt mit der anderen Art pflegte.
Man hat im Kolonieverband radioaktiv markiertes Futter bereit gestellt. So war es möglich zu zeigen, dass dieses Futter nicht nur in die nächstgelegenen Nester von F. polyctena gelangte, sondern über den gesamten Kolonieverband verteilt wurde, - mit Ausnahme des einzelnen Volkes von F. rufa. Die Markierung mit Radioisotopen im Freiland war damals mit Ausnahmegenehmigung noch möglich. Verwendet wurde ein Isotop mit kurzer Halbwertszeit, das nach wenigen Wochen nicht mehr nachweisbar war.

MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 17. September 2015, 17:56

Zurück aus den Niederungen der Foren, zurück in eine heilere Welt!

Sri Lanka: Pflanzen, Tiere, Menschen
Vielleicht ist diese Urlaubswelt nicht ganz so heil, aber schön ist sie allemal! :)

1-Seerosen-098.jpg
Seerosen
2-Mangrove-013.jpg
Mangrove
3-Affe-064.jpg
Ein bekanntes Gesicht
4-Chamäleon-033.jpg
Agame, Calotes nigrilabris, Black-cheek Lizard
5-Tänzer-077.jpg
Tänzer
6-Masken-066.jpg
Masken
7-Shopping-108.jpg
Shopping - Hektik
8-Sunset-025.jpg
Sonnenuntergang - Ruhe

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Freitag 18. September 2015, 18:24

Guten Appetit!

089Manden-Kugen.jpg
Desserts
Manden Kugen und Mäuseschokolade.
Gesehen auf Teneriffa. ;)

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Gasterfahnder » Freitag 18. September 2015, 19:06

Oktoberfest

Menschenmengen auf dem Oktobertest vor einigen Jahren:

PA021858.JPG
  • 1

Gasterfahnder
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 15. September 2015, 23:24
Bewertung: -20

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 19. September 2015, 10:35

Mahlzeit!

Chocos-a-la-plancha-&-mojo-.jpg
Guten Appetit!

Wirbellose Tiere gehören seit Urzeiten zur Nahrung von Menschen, Muscheln, Krebse, Tintenfische und andere.
Insekten werden seit einigen Jahren als weitere Proteinquelle propagiert und auch bereits dafür gezüchtet. Kürzlich wurde ich gebeten, Ratschläge für eine Massenzucht von Ameisen (möglichst Waldameisen!) zu erteilen, zur Gewinnung von Puppen. Oecophylla werden zu diesem Zweck bereits gezüchtet, in Röhren fernab von Bäumen. :roll:
Zwar habe ich in Thailand bereits geröstete Puppen vom Seidenspinner probiert (sie sind ja „Abfall“ nachdem der Seidenfaden vom Kokon in heißem Wasser abgewickelt wurde), und irgendwelche scharf gebratenen Käferlarven in Kasane, Botswana, aber traditionell genutzte Meerestiere stehen bei mir doch höher im Kurs. Zumal wenn sie so lecker serviert werden wie diese Sepien auf Teneriffa.
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon CampoRelio » Samstag 19. September 2015, 17:20

Bulgarien 19.08.2015 etwa 15:15 Uhr auf der suche nach Gynen habe auch erfolg gehabt.
Dabei sind mir dann diese kleinen aufgefallen.
  • 1

Dateianhänge
20150919073623.jpg
Lg

Pierre
Benutzeravatar
CampoRelio
Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 11. September 2015, 18:39
Bewertung: 15

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 20. September 2015, 10:15

Jetzt bleibt mal alle schön auf dem Teppich! ;)

Schlangen-3815.jpg
Schlangen in Marrakech
Bei den Schlangenbeschwörern auf der Djemaa el Fna in Marrakech, Marokko.
Die Djemaa el Fna (arabisch etwa Versammlung der Toten), ist der weltberühmte mittelalterliche Markt- und Henkersplatz, heute ein lebendiger Ort orientalischer Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer und Gaukler.
MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 23. September 2015, 17:28

Zu Besuch: Die "liebe" Verwandtschaft!

297-Besuch.jpg
Ist er nicht lieb?
Der Regen lässt die Gedanken in wärmere Gefilde abschweifen.
Es war in Südafrika, bei den Augrabis Falls des Oranje-Flusses. Wir hatten ein kleines Häuschen bezogen, und ich
hatte mich in der Mittagshitze zu einer Siesta aufs Bett gelegt.
Plötzlich ein Schrei meiner Frau: Unangemeldeter Besuch! - In der Küche befasste sich dieser kuschelige Bärenpavian (Papio ursinus)
mit unseren Vorräten, griff sich eine Kekspackung und einen Beutel mit diversen Utensilien, und verschwand wieder durch die Tür.
Ich konnte gerade noch aufspringen, die Kamera packen, und den Burschen auf der Terrasse des Nachbarhäuschens
ablichten. Er verschwand unter Mitnahme der Kekse, und ich hatte den Beutel samt sonstigem Inhalt zurück erobert!
Die Türhatte außen keinen Griff, aber die Tiere hatten gelernt, sie zu öffnen, indem sie mit den Fingernägeln in den Spalt
zwischen Rahmen und Tür griffen und die Tür einfach aufzogen.

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Freitag 25. September 2015, 11:58

Auf der Gewinnerseite...

von aktuellen Verschiebungen in der Häufigkeit sind zweifellos die Mistkäfer:

Geotrupes-1,2.jpg
24. Sept. 2015 an und in Pferdemist auf einem Waldweg im Odenwald

Bereits seit Jahren ist zu beobachten, dass Mistkäfer (Geotrupes spp., diverse Arten) in unseren Wäldern äußerst zahlreich geworden sind. Häufig krabbeln sie auf Waldwegen umher, wo sie massenhaft zertreten oder von Fahrrädern geplättet werden.
Nachdem Pferde in der Nachkriegszeit als Zugtiere mehr und mehr durch motorisierte Fahrzeugen ersetzt wurden, boomt in jüngeren Jahren die Zucht und Nutzung von Reitpferden. Viele Pferde hinterlassen daher ihre „Äpfel“ auch auf Waldwegen, wo ein Dorado für Mistkäfer entstanden ist: Sie vergraben Pferdemist im Boden, legen daran ihre Eier ab, und die Larven verzehren diese Futtervorräte. - Eine Populationszunahme, die recht einfach zu erklären ist!

(Dieser Beitrag nimmt auch Bezug auf viewtopic.php?f=31&t=1142 )
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2138
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6010

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Emse » Freitag 25. September 2015, 15:44

Mein Video des Tages zeigt einen 14 Jahre alten schottischen Jungen, der, mit Hilfe der Musik, einen islamischen Hassprediger auf offener Straße entnervt aufgeben lässt. Sehr mutig! :)



P.S. Sorry für den Beitrag, der ja eigentlich off-toppic in diesem Thread ist.
Aber soviel Mut sollte überall auf der Welt Beachtung finden... ;)
  • 5

Emse
 

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Radiergummi » Freitag 25. September 2015, 17:59

[Straßen Briefmarke]: Heupferdchen (weibchen)

Heupferdchen.jpg
  • 1

Benutzeravatar
Radiergummi
Mitglied
 
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 13:40
Bewertung: 120

VorherigeNächste

Zurück zu Fotoberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'