Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Krabbeltierfan » Donnerstag 17. April 2014, 20:02

Liebe Foto-/VideobetrachterInnen,

hier kann über die Bilder/Videos des Tages diskutiert werden. Feedback, Fragen und Ergänzungen sind natürlich immer gern gesehen.

Grüße
euer Ameisenportal.eu-Team
  • 0

Benutzeravatar
Krabbeltierfan
Beirat
 
Beiträge: 115
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 13:06
Bewertung: 177

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Mathias » Donnerstag 17. April 2014, 20:43

@eastgate
Sehr schönes Bild. Die Behaarung macht diese Art zu einer sehr schönen und ich bin schon sehr auf deinen Haltungsbericht gespannt.
Liebe Grüße
Mathias
  • 0

Haltungsbericht meiner Messor barbarus Kolonie
Benutzeravatar
Mathias
Beirat
 
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 8. April 2014, 19:20
Wohnort: Berlin
Bewertung: 37

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Montag 21. April 2014, 18:02

Hallo Merkur, ich denke auf Bild 1 hast du möglicherweise tatsächlich Europäische Sumpfschildkröten drauf. Die Tiere links und das in der Mitte könnten von der Gestalt her gut welche sein. Ganz rechts auf Bild eins und auf Blid zwei vermute ich aber Zierschildkröten aus Übersee oder Kreuzungen :|

Die Europäische Sumpfschildkrote ist am ganzen Kopf gelb gepunktet (auch auf dem Panzer, wenn er trocken ist, sieht man das aber schlecht). Die Tiere auf Bild 2 scheinen aber eine weisse oder gelbe Linienzeichnung unten am Kopf zu haben. Ausserdem ist bei der Schildkröte auf Bild 1 eine vage Linie (Erhebung) in der Mitte des Panzers zu erkennen. Auch das gibt es bei der Europäischen Sumpfschildkröte meines Wissens nicht. Wohl aber zum Beispiel bei der "Gelbwangen-Schmuckschildkröten" oder allerlei Höcker- und Zierschildkröten aus Amerika.

Ich kann mich natürlich auch täuschen, aber vermutlich müssen die Fänger dank den tollen "Tierliebhabern" nochmal ausrücken... :x
  • 0

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2111

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Gripsnest » Montag 21. April 2014, 19:01

Das Problem im Zoofachhandel ist, dass diese kleinen/jungen Schildkröten noch immer viel zu günstig verkauft werden. Das Kind bettelt, die Eltern geben nach. Dazu gibt es dann noch ein 60cm Komplettset für 32.99 € aus dem Angebot und gut ist es.
Das die Tiere viel zu groß dafür werden ist uninteressant, Hauptsache der Umsatz ist in der Kasse.
Wenn die Tiere zu groß werden, oder langweilig, werden sie ausgesetzt. Das ist gang und gebe.

Hier ist eine interessante Seite darüber:
http://www.klappschildkroete.de/rotwang ... roete.html
  • 1

Stromberg: Ich hab überhaupt kein Problem mit Autoritäten, ich kann's nur nicht haben, wenn mir einer sagt, was ich zu tun und zu lassen hab.
Benutzeravatar
Gripsnest
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 14. April 2014, 19:10
Bewertung: 49

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Icon » Montag 21. April 2014, 19:50

Hallo zusammen,

Ein sehr interessantes Thema.
In meiner Heimatstadt Böblingen gibt es ebenfalls einen See.
Der See liegt mitten in der Stadt, und wiederum mitten im See liegt eine kleine, mit Bäumen bewachsene Insel.
Wenn man sich ein Boot mietet, und zu dieser Insel strampelt staunt man nicht schlecht.
Es verhält sich ähnlich wie auf Merkurs erstem Bild.
In diesem Zusammenhang bekommt der Ausruf "Schau mal die Massen an Panzern an" eine ganz andere Bedeutung.

Es ist wirklich pervers. Hunderte Schildkröten aller ursprünglichen Herkunftsländer tummeln sich auf dieser Insel.
Und das schlimme: Alle paar Jahre wird das Wasser aus dem See komplett abgelassen, und die Schildkröten "abgesammelt".
Nach wenigen Monaten sieht es schon wieder gleich aus.

Ein anderes Beispiel der Ursache dieser "Symptome" ist das Atomkraftwerk Neckarwestheim.
Ein Teil meiner Familie lebt in der Nachbargemeinde "Kirchheim am Neckar", ich bin mit dem Anblick eines gewaltigen Atomkraftwerks keine 200m Luftlinie vom Weinberg entfernt vertraut.

Im warmen Abwasser des Atomkraftwerks zu tauchen muss sich anfühlen wie im Riff vor Australien zu tauchen.
Eine Uni hat mal die Netze gespannt, und alle möglichen Aquarienfische und Teichfische sowie Krustentiere und Kleinstlebewesen aus Übersee herausgefischt.

Papa und Mama kaufen ordentlich ein, und wenn das Aquarium oder das Terrarium zur Last wird sind alle Mühen zu viel und das Mitleid mit den Tieren ist groß.
Verwunderlich ist, dass das Gewissen dieser Personen beruhigt ist wenn sie diese Tiere in für sie eigentlich unwirklichen Bedingungen aussetzen.
Überall auf der Welt die gleichen Probleme damit.
Dem wird man wohl nie Herr werden.
  • 1

Benutzeravatar
Icon
Beirat
 
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 5. April 2014, 22:33
Wohnort: Böblingen
Bewertung: 75

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Dienstag 22. April 2014, 07:53

Reber hat geschrieben:Hallo Merkur, ich denke auf Bild 1 hast du möglicherweise tatsächlich Europäische Sumpfschildkröten drauf. Die Tiere links und das in der Mitte könnten von der Gestalt her gut welche sein. Ganz rechts auf Bild eins und auf Blid zwei vermute ich aber Zierschildkröten aus Übersee oder Kreuzungen :|

Die Europäische Sumpfschildkrote ist am ganzen Kopf gelb gepunktet (auch auf dem Panzer, wenn er trocken ist, sieht man das aber schlecht). Die Tiere auf Bild 2 scheinen aber eine weisse oder gelbe Linienzeichnung unten am Kopf zu haben. Ausserdem ist bei der Schildkröte auf Bild 1 eine vage Linie (Erhebung) in der Mitte des Panzers zu erkennen. Auch das gibt es bei der Europäischen Sumpfschildkröte meines Wissens nicht. Wohl aber zum Beispiel bei der "Gelbwangen-Schmuckschildkröten" oder allerlei Höcker- und Zierschildkröten aus Amerika.

Ich kann mich natürlich auch täuschen, aber vermutlich müssen die Fänger dank den tollen "Tierliebhabern" nochmal ausrücken... :x


Hallo Reber,
Vielen Dank für den Input! - Wie gesagt, die Lichtverhältnisse waren extrem schlecht; bei Bild 1 eine wahnsinnige Entfernung, bei Bild 2 Gegenlicht, bei beiden helles Licht und dunkle Schatten durch Geäst sowie Reflexionen von der Wasseroberfläche. - Ich kann nur hoffen, dass Du Dich täuschst! :)
EDIT: Du hast Recht: Der Panzer auf Bild 1 ganz rechts hat tatsächlich einen ausgeprägten "Kamm"! Shit! :evil:

Bei der Fangaktion war der örtliche Anglerverein sehr aktiv (hat sich dabei als "anerkannter Naturschutz-Verein" tatsächlich mal in dieser Richtung betätigt. Ansonsten geht ja ein Großteil der Faunenverfälschung in unseren Gewässern auf das Konto absichtlich eingesetzter Jungfische verschiedenster Herkunft).

Aber die Sache hat heute eine unerwartete Fortsetzung gefunden:
Pünktlich zu unserem gestrigen Fund kommt heute in der Lokalzeitung ein Artikel:
http://www.echo-online.de/region/darmst ... 99,4970655 (mit Bild!)
"Das Tierchen ist extrem klein und kaum auszumachen, die Freude unter den Fachleuten dafür umso größer: Der erste Freiland-Schlüpfling der Europäischen Sumpfschildkröten im Naturschutzgebiet „Reinheimer Teich“ konnte jetzt nachgewiesen werden."

Bisher war ich in dem Glauben, dass die Population sich bereits selbst erhält. War halt informiert durch die Presse, auf die nicht immer Verlass ist. :roll:
Nun kann man nur hoffen, dass es wirklich ein Jungtier aus dem Vorjahr ist, denn in diesem Frühjahr dürfte es noch keine Eiablage, geschweige denn einen Schlupf gegeben haben.
Oder hat auch jetzt wieder mal jemand sein Schildkrötchen dort „verloren“?

Wenn man bedenkt, welche Anstrengungen hier gemacht werden müssen, um ausgesetzte „Exoten“ zu entfernen und durch sie bedrohte einheimische Populationen zu retten, lässt sich leicht ableiten, welche Aussichten bestehen, Vergleichbares mit freigekommenen Insekten zu erreichen: KEINE!
Darum: Wenn schon gebietsfremde Ameisen gehalten werden müssen, dann haltet sie BITTE, BITTE, sehr gut unter Verschluss!

@ Icon (Mo Apr 21, 2014 7:50 pm): Solche Fälle sind leider sehr weit verbreitet! Auf der Ville (Höhenzug westlich von Bonn) gibt es Braunkohle, und entsprechend ein sehr großes Braunkohle-Kraftwerk. In dem durch Kühlwasser aufgeheizten Flüsschen lebten bereits in den 1970er Jahren scharenweise Piranhas...

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1613
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4373

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 28. April 2014, 08:34

Eine ergänzende Mitteilung:
Ich hatte eine Notiz an die Tageszeitung geschickt, zusammen mit den beiden Bildern, und sie zur Veröffentlichung angeboten.
Der zuständige Redakteur hat das an die AG Sumpfschildkröte http://www.sumpfschildkroete.de/ weitergereicht.

Von dort erhielt ich die Information, dass es sich bei dem in der Zeitung abgebildeten Schildkrötchen tatsächlich um einen "Schlüpfling" handle, "da noch die sog. Eischwiele deutlich sichtbar vorhanden war". Es wurde fachmännisch bestimmt, und erklärt, dass es sich um ein Tierchen handeln müsse, das aus einem Gelege vom vorhergehenden Jahr (2013) stamme. "Das Tier hat höchstwahrscheinlich den Winter unter der Erde in der Gelegegrube verbracht und bekam durch die Regenfälle Ende März/Anfang April, die die Erde etwas aufweichten, die Chance, sich freizugraben. Dies ist bei Europäischen Sumpfschildkröten durchaus normal." - Entsprechendes steht in der Wikipedia. Ich hatte nur Zweifel angemeldet, dass Paarung, Eiablage und Schlupf erst in diesem noch jungen Frühjahr 2014 erfolgt sein könnten. Denn das hat der Zeitungsartikel suggeriert.

Weiterhin: "Andere Schildkrötenarten, die von unverantwortlichen Zeitgenossen gelegentlich auch im Reinheimer Teich ausgesetzt werden, werden, wenn auch nicht immer sofort, so doch regelmäßig aus dem Naturschutzgebiet entfernt. Eine Freilandreproduktion von exotischen Wasserschildkrötenarten wurde in Hessen bislang nicht nachgewiesen." - Darauf deutete ja mein Foto hin (wie Reber entdeckt hat; danke nochmals!).
Für die Leserschaft des Darmstädter Echo wäre auch diese Information wohl nicht gänzlich uninteressant. Bisher ist allerdings nichts erfolgt. :roll:

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1613
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4373

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Hermes » Mittwoch 30. April 2014, 11:35

Merkur hat geschrieben:
DAS tolle Erlebnis war ein Blick auf die Europäischen Sumpfschildkröten!

[...]

Zu sehen sind sie nur selten, und meist nur auf große Entfernung. Sie sind recht scheu.
Aber heute hatten wir Glück: Zuerst haben wir mit dem Feldstecher ein paar sich sonnende Tiere lokalisiert (Bild 1):

Emys-04.14.4136.jpg
Wie viele Schildkröten findest Du auf diesem Bild? - Es wurde mit der maximalen Teleskop-Einstellung meiner Canon PowerShot SX 20 IS aufgenommen. Selbst mit dem Feldstecher 10x40 konnte man fast nur erahnen, dass da Schildkröten lagen.

Emys3_4142.jpg
Und dann (Bild 2) konnten wir sie sogar aus etwa 6-7 Metern Entfernung vom Weg aus durchs Gestrüpp entdecken! Dank harten Gegenlichts war auch das nicht einfach, aber doch zufrieden stellend! - Links unterhalb der beiden Tiere auf dem schrägen Baumstamm sind sogar noch zwei weitere Panzer zu erkennen!

Ich kann die Begeisterung nachvollziehen Emys orbicularis in der Natur zu entdecken. Leider handelt es sich bei den Tieren auf den Bildern allerdings nicht um Emys orbicularis - zumindest sehe ich auf den Bildern keine. Entweder sind sie sehr versteckt oder unter Wasser.

Bei dem Exemplar auf dem ersten Bild unten rechts müsste es sich um eine Trachemys s. scripta handeln. Bei den anderen Tieren ebenfalls um Vertreter der Gattungen Trachemys/Pseudemys und leider nicht um E. orbicularis.
  • 2

Hermes
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 10:21
Bewertung: 2

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 30. April 2014, 17:35

Ich habe mich bei "Hermes" über die Gründe für seine Meinung erkundigt und wurde mit der Meinung weiterer mir nicht näher bekannter Schildkröten-Kenner konfrontiert, wonach es sich bei keiner der von mir fotografierten Schildkröten um die Europäische Sumpfschildkröte handeln könne. Auf den Fotos sind immerhin 5-6 Individuen zu sehen.

Da ich selbst alles andere als ein Fachmann auf dem Gebiet bin, werde ich mich hüten, eine eigene "Meinung" dazu zu posten. - Bisher hatte ich mich auf die Berichterstattung in der Lokalzeitung sowie auf die Informationen der "Schildkröten-AG" gestützt, die wiederum über Jahre als Grundlage für etliche Zeitungsberichte gedient haben. Tut mir Leid, wenn man mich da eventuell falsch informiert hat. So etwas soll ja leider vorkommen... (Worauf kann man sich eigentlich noch verlassen?). :roll:

Ich werde die ganze Debatte der Kontaktperson der "Schildkröten-AG" unterbreiten. Wenn ich eine Antwort bekomme, werde ich sie hier wiedergeben.

MfG,
Merkur
  • 0

Zuletzt geändert von Merkur am Mittwoch 30. April 2014, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1613
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4373

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Krabbeltierfan » Mittwoch 30. April 2014, 17:51

Hey,

die beiden Beiträge aus dem Bilderthread wurden hier in den Diskussionsbereich verschoben.

Grüße
Krabbel
  • 0

Benutzeravatar
Krabbeltierfan
Beirat
 
Beiträge: 115
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 13:06
Bewertung: 177

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Barristan » Mittwoch 30. April 2014, 19:18

Eignen sich die Sumpfschildkröten aber wirklich als Beispiel für die intraspezifische Homogenisierung?

Ein neuer Gefährdungsfaktor zeichnet sich in einer möglichen Vermischung allochthoner Sumpfschildkröten mit bodenständigen Restvorkommen ab. Der Verlust überlebenswichtiger Anpassungen könnte die Folge sein (SCHNEEWEISS 1997)

(Quelle: http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/STAPFIA_0069_0133-0144.pdf Seite 8)

Dann schaue ich mal weiter, was der Herr Schneeweiss schreibt:

Demnach könnte von ausgesetzten allochthonen Sumpfschildkröten eine nachhaltige Gefahr für die autochthonen Restvorkommen ausgehen. Allein dem Umstand, daß letztere ausschließlich in abgeschiedenen und unbehelligten Gewässern überdauert haben, ist es zu verdanken, daß sie bis heute noch nicht unter dem Einfluß ausgesetzter allochthoner Individuen stehen.

(Quelle: http://webtal.wp111.de/kunden/agena/Bilder/schne97a.pdf Seite 4)

Das ganze liest sich jetzt eher nach einer Vermutung als einer Tatsache. Und wenn etwas nur vermutet wird, eignet es sich dann als Beispiel?
  • 0

Barristan
 

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 1. Mai 2014, 20:28

Merkur hat geschrieben:Ich habe mich bei "Hermes" über die Gründe für seine Meinung erkundigt und wurde mit der Meinung weiterer mir nicht näher bekannter Schildkröten-Kenner konfrontiert, wonach es sich bei keiner der von mir fotografierten Schildkröten um die Europäische Sumpfschildkröte handeln könne. Auf den Fotos sind immerhin 5-6 Individuen zu sehen.

Da ich selbst alles andere als ein Fachmann auf dem Gebiet bin, werde ich mich hüten, eine eigene "Meinung" dazu zu posten. - Bisher hatte ich mich auf die Berichterstattung in der Lokalzeitung sowie auf die Informationen der "Schildkröten-AG" gestützt, die wiederum über Jahre als Grundlage für etliche Zeitungsberichte gedient haben. Tut mir Leid, wenn man mich da eventuell falsch informiert hat. So etwas soll ja leider vorkommen... (Worauf kann man sich eigentlich noch verlassen?). :roll:

Ich werde die ganze Debatte der Kontaktperson der "Schildkröten-AG" unterbreiten. Wenn ich eine Antwort bekomme, werde ich sie hier wiedergeben.

MfG,
Merkur

Ich habe es mir anders überlegt.
Beim Lesen der von "Hermes" mir per PN zugesandten Diskussion im DGHT-Forum fiel mir auf, dass "Hermes" mir darin bereits Lügen unterstellt: "Die Bilder sollen im Naturschutzgebiet Reinheimer Teich (Nähe Darmstadt) aufgenommen worden sein. Dort soll es auch eine wieder angesiedelte Population geben,..." und "Bei den Tieren auf Bild zwei hab ich bei allen Tieren Zweifel, ob es sich wirklich um Emys orbicularis handelt. Das Bild soll auch aus nur 6-7 Metern Entfernung durch ein Gestrüp von einem Weg (Radfahrer, Jogger) aus gemacht worden sein.....".

Verständlich, dass ihm die - mir unbekannten - Diskussionsteilnehmer bei derartigen Suggestivfragen sekundiert haben.
Im DGHT-Forum trägt er einen anderen Namen, unter dem er auch im Ameisenforum auftritt, und das auf wenig erfreuliche Weise.

Ich mache mich nicht gerne zum Narren: Die Tätigkeit der AG Sumpfschildkröten steht unter wissenschaftlicher Leitung. Wer es genau wissen möchte, kann sich an diese AG wenden.
Ich selbst kann auf meinen Bildern mit Mühe erkennen, dass es sich um Schildkröten handelt. Erst nach dem Tipp von Reber habe ich den Kiel auf dem Panzer des Tieres ganz rechts in Bild 1 gesehen.
Mir ist es unverständlich, wie da ein angeblicher Fachmann schreiben kann: "Keines der Tiere ist eine Emys orbicularis." Der zweite zitierte "Kenner" schreibt nur: "Schon lustig, was sich die Leute so denken....."; dabei ist noch nicht einmal klar, wen er mit der Bemerkung treffen möchte.

Die folgende Diskussion "Eignen sich die Sumpfschildkröten aber wirklich als Beispiel für die intraspezifische Homogenisierung?" geht weit an der Thematik vorbei. Darauf gehe ich nicht ein. Mag sich der User an die DGHT wenden.

Die "Bilder des Tages" sollen nach meiner Meinung (hier ist das Wort richtig gebraucht!) möglichst dem Betrachter Freude machen. Etwas Information (meinetwegen "Belehrung") darf dabei sein. Und man sollte auch mit verdientem Stolz besondere Tiere oder Pflanzen etc. im Freiland oder in der Haltung zeigen dürfen.

Grundsatzdiskussionen halte ich in diesem Bereich für verfehlt. Aber das ist meine "Meinung"; andere mögen das anders sehen.

Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1613
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4373

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Donnerstag 22. Mai 2014, 22:43

Antkönig hat geschrieben:Hallo Leute,
Dieses Libellenpärchen war heute dabei Eier abzulegen. Vieleicht kann ja jemand diese Art bestimmen.


Hallo Antkönig, danke für die Eindrücke. Ich denke, es handelt sich um die "Frühe Adonislibelle".
  • 2

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2111

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Freitag 6. Juni 2014, 20:29

Trailandstreet hat geschrieben:
IMG_3520.JPG
IMG_3521.JPG
Hier mal eine hübsche Puppe. Ich kenn mich ja leider mit Schetterlingen nicht so aus, aber vielleicht weiß jemand, von welchem die ist.


Eine wirklich schöne Puppe! Es könnte sich um die Puppe des Baumweisslings Aporia crataegi handeln.
  • 1

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2111

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Mittwoch 11. Juni 2014, 13:32

Bei mir wird leider "Dises Video ist privat" angezeigt...
Kann das an den Einstellungen bie youtube liegen, oder liegt der Fehler bei mir?
  • 0

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2111

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Bücherwurm » Mittwoch 11. Juni 2014, 14:03

Hallo,
@ Reber: Also bei dir liegts wohl nicht,denn bei mir zeigt es dasselbe an.
mfg dominik :D
  • 1

Schaut doch mal vorbei und hinterlasst eure Grüße:
viewtopic.php?f=61&t=483
Bücherwurm
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. April 2014, 17:39
Wohnort: Weil am Rhein
Bewertung: 32

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Gripsnest » Mittwoch 11. Juni 2014, 16:32

Reber hat geschrieben:Bei mir wird leider "Dises Video ist privat" angezeigt...
Kann das an den Einstellungen bie youtube liegen, oder liegt der Fehler bei mir?


Jetzt sollte es eigentlich funktionieren.
  • 1

Stromberg: Ich hab überhaupt kein Problem mit Autoritäten, ich kann's nur nicht haben, wenn mir einer sagt, was ich zu tun und zu lassen hab.
Benutzeravatar
Gripsnest
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 14. April 2014, 19:10
Bewertung: 49

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 2. Juli 2014, 09:16

Merkur hat geschrieben:Nach der wilden Party in meinem Tümpel am 2. Mai ("Eifersuchtsdrama im Gartenteich") hatte ich ja berichtet, dass sich die Froscheier entwickeln: http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=50&t=79&start=20#p2083
Heute, 10 Tage nach der Eiablage, sind die Embryonen von 2,8 auf 5,4 mm Länge angewachsen. Sie stecken zum Teil noch in der Gallerthülle, man sieht aber schon den breiten Ruderschwanz, mit dem sie bei Berührung bereits heftig schlagen. Andeutungsweise sind an den Tieren (nicht im Foto erkennbar) Knospen der künftigen Kiemen vorhanden, die später von Hautfalten überwachsen werden.
Rana-Lv-6-14-05-12.jpg

Merkur


Um diesen Bericht zu einem Ende zu bringen:
Die Froschlarven sind leider kurz nach diesem Eintrag "spurlos" verschwunden! Bis heute habe ich keine Kaulquappe beobachten können. Vermutlich sind sie den zahlreichen Libellenlarven zum Opfer gefallen, oder die Molche haben sich welche geschnappt? - Immerhin bevölkern seither fünf Grünfrösche den Teich, darunter zwei begabte Sänger, die bei passenden Temperaturen unermüdlich ihre Arien schmettern. :D

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1613
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4373

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Sonntag 6. Juli 2014, 14:09

Hallo Alimato,
Ein hübsches Tier hast du da gefunden - und deine Zweifel sind berechtigt: Es ist kein Frosch, sondern eine junge Kröte. Das verrät der Habitus, etwa die kurzen Hinterbeine und die warzige Haut. Welche Kröte es ist, kann ich allerdings nicht mit Sicherheit sagen. Vermutlich ist es eine junge Erdkröte Bufo bufo, die vor kurzem ihre Metamorpose abgeschlossen hat.
  • 2

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2111

Re: Diskussion zu Bilder/Videos des Tages

Beitragvon fehlfarbe » Donnerstag 18. September 2014, 16:23

@Merkur (Post)
Danke für den Link mit den Farbvariationen der Gartenkreuzspinne! Eine Freundin hatte erst neulich ein Bild von einer Spinne gemacht, die sich bei ihr in der Wohnung befand. Da die Spinne recht dunkel war, dachte ich erst gar nicht an eine Gartenkreuzspinne, da ich diese nur in orangefarbener Variation kannte. Die Zeichnung und der Körperbau passten aber wiederum sehr gut zu den Bildern, die ich gefunden hatte, sodass wir uns auf eine etwas dunkel geratene Gartenkreuzspinne einigen konnten.
  • 0

Benutzeravatar
fehlfarbe
Mitglied
 
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 10:02
Wohnort: Dresden
Bewertung: 270

Nächste

Zurück zu Diskussionen zu den Fotos und Videos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'