Gedankensplitter

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Sonntag 6. Mai 2018, 17:18

@ Serafine:

Leider ist der Artikel des NABU nicht datiert (oder finde ich nur das Datum nicht?).
Jedenfalls bringt er weniger Information als die Wikipedia, vor allem keine Literaturhinweise. Ich kopiere mal die mir wichtig erscheinenden Abschnitte:
Namen
Die Spanische Wegschnecke erscheint in der Literatur unter dem wissenschaftlichen Namen Arion vulgaris, eingeführt 1858 von Alfred Moquin-Tandon und Arion lusitanicus, eingeführt 1868 von Jules François Mabille. Arion lusitanicus ist eine in der Serra da Arrábida (in der Nähe von Lissabon /Portugal) endemische Art.[10] Der Name wurde, zuerst 1956, irrtümlich auf die Art angewendet, die sich in Mitteleuropa auszubreiten begann und zunächst in Frankreich und der Schweiz auftrat.[11][12] Erst 1997 wurde durch eine neue Untersuchung der portugiesischen Tiere erkannt, dass diese in ihren Merkmalen deutlich von den im übrigen Europa verbreiteten abweichen, sie also nicht zur selben Art gehören können. Für die in Europa weit verbreiteten Tiere wurde 1999[13] bzw. 2002[14] vorgeschlagen, den Namen Arion vulgaris zu verwenden. Diese bis dahin kaum beachtete Art war 1855 aus Westfrankreich beschrieben worden und galt bis dahin als Synonym.
---
Die insgesamt geringe genetische Variabilität ist typisch für neu eingeschleppte und dadurch junge Populationen. Nach Ansicht dieser Autoren ist danach eine Heimat im Westen, aber außerhalb der Iberischen Halbinsel, möglicherweise in Südwest-Frankreich, am wahrscheinlichsten. Diese ist aber nicht sicher nachgewiesen.[9] Demnach ist die Art in Zentraleuropa wahrscheinlich, aber nicht mit letzter Sicherheit, ein Neozoon.

Selbst wenn da noch wissenschaftliche Zweifel bestehen, sollte man nicht „einfach“ verbreiten, dass die Art „einheimisch“ sei. Für sich dürfen Sie das natürlich aus den vorliegenden Daten ableiten und für wahr halten. ;)
(Nebenbei gibt es für die Regionen Mittel-, West, Südeuropa etc. keine scharf definierten Grenzen. Darüber herrscht nach meinen Beobachtungen sehr viel Unsicherheit, was auch oft zu Missverständnissen führt. Man sollte daher auf jeden Fall angeben, für welche Gegend man eine Art als "einheimisch" erklärt.)

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Sonntag 13. Mai 2018, 20:49

Sauwetter...

Da fährt man 40 km durch herrlich strömenden Gewitterregen und freut sich, dass endlich der Garten mal nicht gegossen werden muss.
Aber 3 km vor der Haustür klart es auf, die Fahrbahn wird trocken, der Garten ist furztrocken wie seit drei Wochen! :mad:

MfG,
Merkur
Edit: In der Nacht zum 14. um die 20 mm Niederschlag. So ist's recht! :)
  • 3

Zuletzt geändert von Merkur am Montag 14. Mai 2018, 09:42, insgesamt 1-mal geändert.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Trailandstreet » Sonntag 13. Mai 2018, 21:28

Der Wind kommt nimmt zu, dunkle Wolken ziehen auf, man gießt noch schnell die Pflanzen unter Dach, kurbelt die Markisen hoch und was war's?

Nichts.
  • 3

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1092
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1506

Re: Gedankensplitter

Beitragvon LynnLectis » Mittwoch 16. Mai 2018, 00:59

Was für einen Zauber habt ihr denn nur eingesetzt, um mich heute Mittag sozusagen von der Straße zu schwemmen? Bei uns kübelte es in einem für mich nicht mehr angenehmen Maße, aber die Feuerwehr im Haus, die gerade Übungen durchführte aufgrund der Trockenheit im Kanton, wird sich gefreut haben. Sie hatten auch die richtige Schutzkleidung! Ich nicht! :redface: :P
  • 2

LynnLectis
Mitglied
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 12. April 2015, 22:22
Bewertung: 378

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:43

Die kalte Jahreszeit hat nicht nur für Halter einheimischer Ameisen ihre Vorteile:
Ein paar Wochen warmes Frühlingswetter (es war noch viel Wasser im Boden) hat zu einem heftigen Wachstumsschub im Garten geführt.
Jetzt seit 13. Mai bis heute früh kamen bei uns rund 40 l Regen pro Quadratmeter herunter. Das Ergebnis: Das Grünzeug explodiert geradezu,
die Radieschen sogar buchstäblich, sie platzen auf! Und mit Schneiden und Jäten kommt man kaum noch nach. :roll:

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon swagman » Freitag 18. Mai 2018, 18:50

Die Mittagspausen sind dieser Tage recht still geworden.
Aber wozu auch im Real Life miteinander Reden, wenn es doch Social Media gibt? :crazy:
  • 3

Benutzeravatar
swagman
Mitglied
 
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 18. April 2014, 15:46
Bewertung: 134

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Mittwoch 23. Mai 2018, 20:15

Noch ein Shop, aus England: https://www.antzforall.co.uk/shop

Ob nun viele sich 3D-Drucker angeschafft haben, die Kosten hereinholen wollen, und denken, dass man das mit einem Shop für Nester und Zubehör für die Ameisenhaltung schaffen kann? - Die Produkte sind für mich so wenig ansprechend wie die falsch geschriebenen Ameisennamen. :roll:

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Anolis » Freitag 25. Mai 2018, 15:41

Lasius s. str. bilden Geschlechtstier-Nacktpuppen aus...? :crazy:

9E71DDAD-AF20-4139-820C-2E44B2F83B98.jpeg

3EF00087-13DE-4B58-BAB6-44B69D301D16.jpeg
Fotos sind von heute (25.05.2018). In Griesheim (Südhessen) an sonniger Stelle auf einer Wiese aufgenommen
  • 3

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 21:52
Bewertung: 80

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Sonntag 27. Mai 2018, 16:14

Ab ins Überirdische…

Oder besser doch nicht?
Geo-Magazin 06/2018. Das Editorial auf S. 3 weist auf den Leitartikel hin: „Aufbruch ins All – Alexander Gerst und seine neue Mission.“
Ich habe einen Abschnitt kopiert:

Überirdisch.jpg
Aus: Geo-Magazin 06/2018, S. 3
Er endet mit dem bemerkenswerten Statement, dass es „... aber doch eine menschliche Dauerpräsenz im Überirdischen
bereits gebe. Da frage ich mich, ob der Chefredakteur dieser populärwissenschaftlichen Zeitschrift weiß, was er geschrieben hat!
Man findet ja oft die Verwechslung von „oberirdisch“ mit „überirdisch“, wenn etwa von „überirdischen“ Stromleitungen die Rede ist.
Gemeint ist in dem Erditorial wohl die Präsenz des Menschen im „Außerirdischen“, also außerhalb der Erde.
Das Überirdische sollten wir lieber der Geistlichkeit überlassen, die sich um die Dauerpräsenz der Menschen nach ihrem Ableben in jenen
Gefilden bemüht. Und wünschen wir Herrn Gerst, dass er auf dem Weg ins Außerirdische nicht unbeabsichtigt im Überirdischen landet. ;)

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon LynnLectis » Mittwoch 30. Mai 2018, 21:11

Der ewige Kampf zwischen ertragreichen Tourismus-Interessen und aufrichtigen Naturerhaltungsbemühungen, hier am Beispiel eines beliebten Camping-Standortes inmitten von Naturschutzgebiet:
http://www.birdlife.ch/de/content/campi ... tzt-am-zug

Unglaublich, wie immer wieder Schlupflöcher gesucht werden, um die Naturschutzbestimmungen zu umgehen. Und dies auch von behördlicher Seite. Dass sogar Gemeinden selbst wegen Verstößen gegen bestehende Gesetze vor Gericht gezogen werden, ist mir nicht unbekannt. Kommt nicht selten vor.
  • 1

LynnLectis
Mitglied
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 12. April 2015, 22:22
Bewertung: 378

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Dienstag 12. Juni 2018, 20:29

Manchmal wünsche ich mir einen Graphologen zur Seite. Manche Leute können echt noch mit der Hand schreiben.
Da kommt ein Brief, handschriftlich, mit ein paar aufgeklebten Ameisen. Text kann man ja mit einiger Kombinationsgabe entziffern.
Bestimmung ist ein Klacks. Antwort formuliert.
Briefadresse ist angegeben; kostet mich Porto und eine Autofahrt zum Briefkasten.
Mailadresse ist in dem geschrieben, was man gemeinhin als "Ärzteklaue" bezeichnet. Wobei es ja auf jeden Buchstaben ankommt.
Ich habe es schon mal mit drei Versionen versucht, i ?, l ?, n? u ?, Punkt, Komma, Binde- oder Unterstrich? - Mail kam jedes Mal zurück, bis ich endlich
die Adresse richtig gedeutet hatte. :roll:

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Serafine » Dienstag 12. Juni 2018, 23:08

Merkur hat geschrieben:Noch ein Shop, aus England: https://www.antzforall.co.uk/shop

Ob nun viele sich 3D-Drucker angeschafft haben, die Kosten hereinholen wollen, und denken, dass man das mit einem Shop für Nester und Zubehör für die Ameisenhaltung schaffen kann? - Die Produkte sind für mich so wenig ansprechend wie die falsch geschriebenen Ameisennamen. :roll:

MfG,
Merkur

WiX.com Bild

Finde die Produkte auch nicht ansprechend (die Seite selbst genauso wenig), die Socken für Reagenzgläser sind aber dann irgendwie doch lustig :lol:
https://www.antzforall.co.uk/product-page/test-tube-sox
  • 2

Benutzeravatar
Serafine
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 5. April 2018, 11:46
Bewertung: 4

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 13. Juni 2018, 15:28

Der Tod der Kolonie beginnt bereits mit der ersten Arbeiterin.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1092
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1506

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Dienstag 19. Juni 2018, 10:03

Wenn, wie heute, die Müllabfuhr schon lange vor 7:00 kommt, so wohl wegen der WM,
weil die Bediensteten rechtzeitig vor der Glotze sein wollen. ;)
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Trailandstreet » Donnerstag 21. Juni 2018, 14:12

Wenn ich dem Kunden ein Formblatt aushändige, das er doch bitte ausfüllen möge und dieses dann anschließend völlig leer zurückbekomme,
frag ich mich schon, ob ich ihm als (Bar-)Rechnung auch ein leeres Blatt Papier mitgeben soll.

Mangelt es hier an den erforderlichen Lese- oder Schreibkünsten oder an beidem?
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1092
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1506

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Montag 25. Juni 2018, 09:45

Komplettei

Eier aus Freilandhaltung, Bio-Eier, das alles wird nur noch übertroffen vom Komplettei!
Vielleicht ist es nicht das kleine Spermium, das im befruchteten Ei vorhanden ist, wenn die Hühner artgerecht mit einem Hahn zusammen leben.
Vielleicht ist es hormonal bedingt, oder kommt von der Bewegung an der frischen Luft. ;)
Wenn sie dann auch noch vom eingezäunten Hühnerhof gelegentlich in den Garten und auf die angrenzende Wiese entwischen können, gibt es
jedenfalls Eier, bei denen die natürliche Entstehungsweise doch deutlich zu schmecken ist!
Habe den Unterschied gerade mal wieder auf einem Bauernhof genießen können. :)

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Sonntag 1. Juli 2018, 19:49

Relative Luftfeuchtigkeit, rF 10 %!

Heute haben wir Wüstenklima! Das Bresser-Funk-Thermo- und Hygrometer zeigte am Nachmittag 30 bis 26°C an, und fallende Luftfeuchtigkeit
von 12 über 11 zu 10 %.
Ich wollte es nicht glauben! Ist das Gerät defekt? Habe ein feuchtes Tuch über den Außenfühler gelegt: Binnen Minuten stieg die Anzeige auf 52 %. (Im Wohnzimmer blieb die Anzeige der Innen-rF auf 36 %).
Gefühlsmäßig war es draußen auch keine 26°C, man fröstelt.
Die Ursache ist, dass bei dem leichten Wind sehr viel Wasser über die Körperoberfläche abgeht, und das bewirkt Verdunstungskälte.
Der Boden ist ausgedörrt, erste Bäume verlieren einen Teil ihres Laubs.
Ob unsere Ameisenarten das alle überstehen?

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Dienstag 3. Juli 2018, 10:16

Man mag es kaum glauben, wie viele Gläubige es unter intelligenten Menschen gibt, die irgendwelche Heiligen verehren,
wenngleich die Unzahl von religiösen Sekten Dich eines Besseren belehren könnte. Dass aber selbst Scheinheilige eine Schar
von Jüngern um sich versammeln können, ist dann doch bemerkenswert.

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Mittwoch 4. Juli 2018, 08:47

Wer ständig lügt, dem glaubt man nicht,
selbst wenn er mal die Wahrheit spricht.


(In Anlehnung an ein gebräuchliches Sprichwort)
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5801

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 4. Juli 2018, 13:02

Dieser [img=http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=46&t=1762&p=16200#p16197]Beitrag hier [/img]hat mich veranlasst, mal etwas über Die Sollbruchstellen zu recherchieren. Zum einen bin ich noch etwas vorbelastet, aber wer kennt nicht auch das Problem, wenn man eine Dose oder Getränkedose mit vorgefertigter Sollbruchstelle öffnen will und dummerweise das Ding zuert in die falsche Richtung biegt.
Die Folge ist, dass schließlich gar nichts mehr geht, bis hin zum Abriss der Lasche und dem endgültigen Aus im Chaos. ;)

Meist ist neben der Einkerbung des Materials, um die Kerbwirkung herbeizuführen, auch ein gewisses Widerlager vorhanden, damit es auch zu dieser Streckung kommt, die schlussendlich den Bruch herbeiführt. ist ein Teil davon beschädigt, kommt es nur zur einer Biegung und wird das Material nur noch hin und hergebogen, ist es anschließend sogar so weich, dass gar nichts mehr bricht.


Die Frage ist nur, wie sind diese Bruchstellen bei den Ameisen überhaupt ausgebildet?
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1092
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1506

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

Reputation System ©'