Bilder von Ophiocordyceps – Pilzbefall bei Ameisen

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Bilder von Ophiocordyceps – Pilzbefall bei Ameisen

Beitragvon Merkur » Freitag 27. Juli 2018, 15:46

João Araújo von der Penn State Univ., USA, hat auf der Seite von Myrmecological News einige schaurig-schöne Bilder von Ameisen mit Pilzbefall gepostet:

Figure-8b-Kopie-771x1024.jpg
Foto von João Araújo
Palthotyreus tarsatus biting onto a green stem. Once infected by an Ophiocordyceps species (still undescribed), it climbs up to a vertical stem to die biting onto it. In this case, the fungus we see is actually a hyerparasite of the Ophiocordyceps fungus, which overcame it and procuced these torrubielloid sexual structures. (© João P. M. Araújo)

Paltothyreua tarsatus
festgebissen an einem grünen Stängel. Ist die Ameise von einer (noch unbeschriebenen) Ophiocordyceps-Art infiziert, klettert sie an einem vertikalen Stängel hoch um sich dort festzubeißen. In diesem Beispiel ist der Pilz, den wir sehen, in Wirklichkeit ein Hyperparasit des Ophyocordyceps-Pilzes, der ihn überwucherte und diese „torrubielloiden“ sexuellen Strukturen hervorbrachte.
(Torrubiella ist eine Pilzgattung aus der Familie der Cordycipitaceae. „Parasiten unter sich“, sozusagen. - Ich habe das Bild waagerecht eingefügt; im Original ist es im Hochformat).

PS: s.a. https://ameisenwiki.de/index.php/Cordyceps
"Auch in Deutschland wurde die Gattung Cordyceps nachgewiesen. Die Art Cordyceps myrmecophila Cesati, 1846 wurde 2007 auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog gefunden (Albers & Grauwinkel, 2007). (Er heißt jetzt Ophiocordyceps (Ces.) G.H. Sung, J.M. Sung, Hywel-Jones & Spatafora, 2007.)

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2028
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5614

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'