Myrmica Kolonie [Myrmica ruginodis]

Bestimmungsanfragen

Myrmica Kolonie [Myrmica ruginodis]

Beitragvon Elkos » Mittwoch 15. Januar 2020, 22:54

Hallo,

im Juli fand ich diese Myrmica Kolonie am Waldrand nahe Hannover.
Liege ich hier mit Myrmica ruginodis richtig und was ist das eigentlich
für ein Exemplar mit dem verdickten Hinterleib, das ist doch kein
Geschlechtstier ?

Viele Grüße
Elkos

P1860589.jpg

P1860588.jpg
  • 2

Elkos
Mitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 19:18
Bewertung: 22

Re: Myrmica Kolonie

Beitragvon Reber » Donnerstag 16. Januar 2020, 08:42

Hallo Elkos,
für die Bestimmung warten wir besser auf die Experten. Zur Ameise mit der grossen Gaster kann ich aber folgendes sagen: Es handelt sich um eine Arbeiterin. Nach dem sie sich mit Honigtau vollgesogen hat um diesen ins Nest zu transportieren. Bei vielen Arten kann man beobachten, dass die Ameisen, die einen Stamm herunter laufen, viel grösser/dicker wirken, als die, die hinauf laufen. Die unterschiede kann man - mit genügend Tieren - sogar wiegen!
  • 1

„Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1515
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 3159

Re: Myrmica Kolonie

Beitragvon Boro » Donnerstag 16. Januar 2020, 08:50

Hallo Elkos!
Ich denke, da kann man ruhig sagen, dass es sich um M. ruginodis handelt. Es sind nur Arbeiterinnen zu sehen, sie ernten hier den Honigtau am Hinterleibsende der Läuse. Reber hat es eigentlich schon erklärt: Honigtau ist für adulte Tiere vieler Ameisenarten die Hauptnahrungsquelle. Durch die Aufnahme der Flüssigkeit wird der Magen gefüllt und die Hinterleibssegmente dehnen sich auseinander. Der gastrale Magen dient als "sozialer" Magen, im Nest wird der Honigtau hervorgewürgt und an andere Nestmitglieder weitergegeben. Den gleichen Vorgang können wir etwa bei Honigbienen od. sozialen Wespen beobachten.
L.G.
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1482
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2888

Re: Myrmica Kolonie

Beitragvon Elkos » Donnerstag 16. Januar 2020, 09:28

Hallo Reber und Boro,

herzlichen Dank für die nützlichen Informationen, hat mir sehr geholfen.

Viele Grüße
Elkos
  • 0

Elkos
Mitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 19:18
Bewertung: 22

Re: Myrmica Kolonie

Beitragvon Merkur » Donnerstag 16. Januar 2020, 18:08

Das Tier mit der dicken Gaster könnte u. U. auch von Nematoden befallen sein; kürzlich habe ich ja ein extremes Beispiel dafür vorgestellt. - Lässt sich von außen nur selten erkennen, aber befallene Ameisen furagieren, und geraten dabei auch gelegentlich in Bodenfallen. - Wahrscheinlicher ist allerdings, dass die Dicke nur vollgetankt ist.

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2663
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7526


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste

Reputation System ©'