Camponotus cf. barbaricus

Camponotus cf. barbaricus

Beitragvon Boro » Donnerstag 30. Januar 2020, 11:43

Camponotus barbaricus gehört zu den größten europ. Ameisen und ist im Habitus den drei großen heimischen Arten C. herculeanus, C. ligniperda u. C. vagus ähnlich. Auch die Ernährungsgewohnheiten sind den drei letztgenannten Arten ähnlich. Die Kolonien sind (ebenfalls) in der Regel monogyn. Die Arbeiterinnen zeichnen sich durch einen ausgeprägten Polymorphismus aus (Minor-, Media- und Majorarbeiterinnen). Die geographische Verbreitung deckt sich teilweise nur mit C. vagus. C. barbaricus wird aus Spanien, Sizilien, Algerien, Tunesien und Libyen gemeldet. Keine Frage: eine sehr imposante Ameisenart. Ein paar Fotos aus Spanien von Roman Borovsky stellen diese Ansicht unter Beweis.
L.G. Boro
  • 4

Dateianhänge
IMG_9544.JPG
Minor- od. Media-Arbeiterin
IMG_9576.JPG
Innenansicht eines Unter-Steinnestes
IMG_9577.JPG
Die Majoren sind anders gefärbt
IMG_9584.JPG
Eine benachbarte Kolonie wurde alarmiert. Ich vermute, es handelt sich um Pheidole. Kleine Ameisen arbeiten oft kollektiv und sind großen Einzelgängern überlegen.
IMG_9587.JPG
Mit einzelnen kleinen Ameisen werden die Camponotus leicht fertig
IMG_9588ps.jpg
Ein Unglück kommt selten allein: Eine Iberoformica mischt sich ein. Am linken Bildrand erkennt man den kleinen Qälgeist
IMG_9754.JPG
Major
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1396
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2756

Zurück zu Europäische Arten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'