Messor sp. (Afrika), Geflügelte Arbeiterin

Wissensbeiträge

Messor sp. (Afrika), Geflügelte Arbeiterin

Beitragvon Ameise1 » Donnerstag 5. Mai 2022, 20:54

Guten Abend.

Nachdem ich nun schon wirklich lange nix mehr hier im Forum geschrieben habe und die letzte Zeit immer nur stiller mitleser war, wende ich mich nun an euch mit einer Entdeckung die mir in 14 Jahren Ameisenhaltung noch nie unter gekommen ist.

Meine Messor Kolonie aus Afrika (genaue Art leider unbekannt, Majore größer als bei barbarus), zieht nun das erste Mal Jungköniginnen auf. Mittlerweile sind nun 10 geschlüpft und noch einige Puppen vorhanden. Vorhin beim Kontrollblick ins Nest ist mir eine Major ins Auge gestochen. Bei genauerer Betrachtung fiel mir auf, dass diese kleine verkümmert Flügel besitzt. Ansonsten weist sie keinerlei Merkmale einer Gyne auf.

Kann mir jemand dazu mehr erzählen. Wie kommt soetwas zustande?

P. S. Man verzeihe mir bitte meine dreckigen Finger, habe bis vorhin an meinem Kran gebaut.

LG Martin
  • 4

Dateianhänge
Screenshot_20220505_214622_com.android.gallery3d_edit_570191830098410.jpg
Major
Screenshot_20220505_214657_com.android.gallery3d_edit_570164038185394.jpg
Major
Screenshot_20220505_214705_com.android.gallery3d_edit_570151011390083.jpg
Major
Screenshot_20220505_214631_com.android.gallery3d_edit_570279156857772.jpg
Major
Ameise1
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 13:05
Wohnort: Wingendorf (Sachsen)
Bewertung: 44

Re: Messor sp. (Afrika), Geflügelte Arbeiterin

Beitragvon Merkur » Freitag 6. Mai 2022, 10:44

Hallo Ameise1,

Das ist eine sog. Interkaste, engl. intercaste, eine Zwischenform von Arbeiterin und Gyne. Ursache dürfte eine Entwicklungsstörung sein, wenn während der Larvalentwicklung zur Gyne vorzeitig die Verpuppung einsetzt.
Es gibt ziemlich viel Literatur dazu. Hier ist eine Arbeit, in der auch Bilder verschiedener Interkasten bei
Temnothorax abgebildet sind (Fig.4). - Ich bevorzuge den Begriff "Intermorphe" für solche Individuen (wenn man Kasten funktionell definiert, nicht nur morphologisch).
Solche eher seltenen Zwischenformen kommen wohl bei den meisten Ameisenarten gelegentlich vor, als "Missbildungen". Doch gibt es auch Arten, bei denen Intermorphe regelmäßig bzw. ausschließlich als funktionelle Königinnen
auftreten, siehe hier und hier.
MfG,
Merur
  • 4

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3331
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9321

Re: Messor sp. (Afrika), Geflügelte Arbeiterin

Beitragvon Ameise1 » Freitag 6. Mai 2022, 12:04

Vielen Dank Merkur, für deine ausführliche Antwort. Jetzt wo ich den Begriff "Intermorphe" lese, klingelt doch etwas bei mir. Hab doch schon mal darüber gelesen, dürfte aber schon eine Weile her sein.

LG Martin
  • 0

Ameise1
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 13:05
Wohnort: Wingendorf (Sachsen)
Bewertung: 44


Zurück zu Wissensforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Reputation System ©'