Häutungsproblem bei schlüpfenden Ameisenpuppen

Hier können allgemeine Fragen zum Thema Ameisen, sowie zu europäischen Ameisenarten gestellt werden.

Häutungsproblem bei schlüpfenden Ameisenpuppen

Beitragvon Ameisenstarter » Sonntag 17. Februar 2019, 20:40

Hallo.

Vor kurzem habe ich in das Formikarium meiner Camponotus brasiliensis geschaut und eine silbern schimmernde Arbeiterin entdeckt. Unter dem Mikroskop betrachtet dachte ich, dass Tier hätte mit der Cuticula verklebte Flügel. Dazu kam, dass die Arbeiterin äußerst verlangsamt, der Kopf leicht deformiert und die Schuppe nicht zu finden war.

Da ich nicht wirklich weiter wusste, wendete ich mich an Merkur.
Merkur hat geschrieben:Aus der 2. Bildergruppe entnehme ich, dass das Tier nicht völlig von der Puppenhaut (Exuvie) befreit wurde. Diese dünne Puppencuticula ist es, die so auffällig schimmert und mit der Adultcuticula verklebt ist.
So etwas geschieht, wenn das Schlüpfen unter irgendwie nicht passenden Temperatur- oder Feuchtigkeitsbedingungen erfolgt, z. B. wenn ein Wechsel von hoher Tagestemperatur zu einer niedrigen zu rasch erfolgt. - So zumindest habe ich es in meinen Ameisenzuchten gelegentlich beobachtet. Möglicherweise kam die Puppe auch nicht rasch genug aus dem Kokon.
Als Folge der Verklebung können sich z. B. Extremitäten (Beine, Fühler) nicht richtig strecken und bleiben oft in gekrümmter Haltung, z. T. gelähmt. Die Schuppe (kann ich nicht sehen) ist evtl. ebenfalls mit dem Thorax oder dem 1. Gastersegment verklebt.
Am besten das Tier human ins Jenseits befördern; das wird in aller Regel nichts mehr.


Es handelte sich also um einen Häutungsfehler.

Da die Thematik an sich recht interessant sind, hielten Merkur und ich es für eine gute Idee, dazu ein Thema zu eröffnen.

Hier auch noch ein paar Bilder der Arbeiterin:
IMG_20190217_170151.jpg
IMG_20190217_200429.jpg
Petiolus der Arbeiterin - man sieht, wie die Exuvie absteht
sketch-1550010314514-324x673.png
Thorax und Gaster
IMG_20190217_203712.jpg
Seitlich


Die Arbeiterin habe ich möglichst schnell mit Essigäther erlöst und daraufhin präpariert.

Liebe Grüße,
Ameisenstarter :)
  • 4

Ameisenstarter
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 6. November 2017, 20:09
Bewertung: 34

Re: Häutungsproblem bei schlüpfenden Ameisenpuppen

Beitragvon Boro » Montag 18. Februar 2019, 08:09

Hallo Ameisenstarter

Auch bei den Feldwespen (Polistes) konnte ich einmal beobachten, dass einzelne Tiere mit gelähmten Beinen, verkümmerten Flügeln etc. schlüpften. Wie Merkur schreibt, sind das in der Regel Folgen unüblicher Temperatur- od. Feuchtigkeitsverhältnisse während der Verpuppungsphase. Damals wurde das Nest im Giebel meines Glashauses offensichtlich vorübergehend überhitzt.

Am letzten Foto deiner Camponotus (seitlich) kann man die Schuppe sehr gut erkennen, sie ist deutlich vom 1. Tergit getrennt, ob sie vielleicht vorne am Propodeum angewachsen ist, kann man nicht erkennen.
L.G.
  • 2

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 3177


Zurück zu Allgemeines und europäische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'