Dauerhafte Kokons der Wespenspinne

Dauerhafte Kokons der Wespenspinne

Beitragvon Merkur » Freitag 24. Februar 2023, 18:01

Im Sommer 2021 hatte ich hier ausführlich über eine Wespenspinne (Argiope bruennichi) im Garten berichtet, die im Gras drei Kokons angelegt hatte.
Im Februar 2022 fanden sich Reste dieser Kokons auf einem daneben stehenden Faulbaum, gepostet im Rätselthread hier.
Raetsel_4434.jpg
Einer der Kokons von 2021 auf dem Faulbaum, Feb. 2022.
Des Rätsels Lösung ist hier ausführlich beschrieben.

Jetzt, 24. Feb. 2023, ein Jahr später, habe ich einen Teil des Faulbaumes wegen Pilzbefalls herausgesägt. Und daran hängen noch immer deutlich erkennbar Teile der Kokons samt den Spinnfäden, mit denen sie versponnen waren!
20230224_Kokon Außens..jpg
Einer der Kokons im Feb. 2023, nach zwei Wintern!
Außenseite.
20230224_Kokon Innens..jpg
Der Kokon vom Wind umgeklappt, so dass die Innenseite sichtbar wird.

Dass Spinnengewebe in Wohnung oder Keller recht hartnäckig sein können, kennt man ja. Aber dass das Material hier im Freien, Sonne, Wind, Frost und Regen ausgesetzt, zwei Winter überdauern kann, das hat mich doch überrascht!

MfG,
Merkur
  • 0

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3603
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9829

Zurück zu Spinnentiere, Insekten, Reptilien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste

cron
Reputation System ©'